Externe Suche

Themen

Dachfenster: Das sind die Möglichkeiten


Dachfenster: Das sind die Möglichkeiten

Dachfenster: Das sind die Möglichkeiten

Dachfenster: Das sind die Möglichkeiten

Ein ganz besonderes Wohnerlebnis lässt sich hervorragend durch ein ausgebautes Dachgeschoss realisieren. Schließlich bietet kein anderer Raum der Wohnung das Gefühl, dem Himmel so nahe zu sein, wie das Dachgeschoss. Um dieses einzigartige Flair ins Dachgeschoss einziehen zu lassen, sind jedoch auch die passenden Dachfenster nötig.

Einer besonders großen Beliebtheit erfreuen sich in diesem Zusammenhang zum Beispiel hochwertige Velux Dachfenster. Welche Möglichkeiten generell im Bereich der Dachfenster bestehen, erklärt der folgende Artikel.

 

Das Schwingfenster – Der Klassiker

Bei dem Schwingfenster handelt es sich um einen wahren Klassiker der Dachfenster. Dieses ist somit in zahlreichen Wohnhäusern zu finden. An seiner oberen Kante lässt sich das Schwingfenster mit einem Griff öffnen. Seine Bewegung erfolgt dann in Richtung der mittigen Achse.

Besonders empfehlenswert ist die Entscheidung für ein Schwingfenster, wenn Möbelstücke direkt unter dem Fenster platziert werden, wie etwa das Bett oder eine Kommode. Dies ist auch der Grund, weshalb Schwingfenster zum Boden stets einen Mindestabstand von 90 Zentimetern einhalten.

Nicht geeignet ist dieses Modell jedoch für diejenigen, die ihren Blick aus dem Dachfenster gerne in die Ferne schweifen lassen möchten. Eine komplett freie Aussicht wird durch die mittige Achsenführen nämlich verwehrt.

 

Das Schwing-Klappfenster – Freie Aussicht

Bei den Klapp-Schwingfenstern besteht dieses Problem nicht, weshalb ihre Beliebtheit stetig wächst. Die besondere Technik erlaubt es, die Fenster nach außen aufzuklappen. Auf diese Weise lässt sich nah an das Fenster herantreten und der Blick kann ohne Hindernis in die Ferne gerichtet werden.

Die Funktion zum Schwingmodus kann jedoch mit nur einem Handgriff verändert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass auch die äußere Fensterscheibe problemlos gereinigt werden kann. In der Regel weisen die Schwing-Klappfenster zum Fußboden einen Abstand von rund 120 Zentimetern auf.

Die Auswahl zwischen unterschiedlichen Materialien, wie etwa Holz oder Kunststoff, besteht sowohl bei den Schwing-Klappfenstern als auch bei den Schwingfenstern. Daneben sind beide Varianten mit optionalem Zubehör erhältlich, beispielsweise einem Insekten-, Verdunklungs- oder Sonnenschutz. Außerdem haben Kunden die Wahl zwischen unterschiedlichen Wärmedämmwerten der Dachfenster und einer elektrischen oder manuellen Steuerung.

 

Das Gaubenfenster – Ein wahres Highlight

Das Gaubenfenster – Ein wahres Highlight

Das Gaubenfenster – Ein wahres Highlight

Handelt es ich um eine ältere Immobilie, besteht die Möglichkeit, dass im Dachgeschoss Dachgauben vorhanden sind. Diese Fensterart wurde in früheren Zeiten besonders häufig in Gebäuden verbaut, die als Lagerraum genutzt wurden.

Eine Dachgaube zeichnet sich typischerweise durch ein senkrechtes Dachfenster aus, welches zu der Dachneigung analog in das Dach eingesetzt wurde. Walm- oder Satteldächer weisen diese Varianten besonders häufig auf.

Jedoch stellen die Gauben auch in modernen Wohnhäusern eine überaus ästhetische Ergänzung dar. Sie überzeugen vor allem durch den Vorteil, dass ihre Form, die aus dem Dach herausragt, für zusätzliche Wohnfläche sorgt. Daneben gestaltet sich der Lichteinfall durch die Gauben im Vergleich zu großflächigen Dachfenstern wesentlich subtiler.

 

Ist eine Baugenehmigung nötig?

Sowohl vorhandene als auch neue Dachgauben lassen sich im Rahmen eines Dachgeschossausbaus durchaus erneuern beziehungsweise einbauen. Jedoch wird dann in der Regel eine entsprechende Baugenehmigung nötig. Bei der Gaube handelt es sich schließlich um ein Bauteil, welches von außen deutlich sichtbar ist.

Besondere Auflagen für den Ausbau des Dachgeschosses herrschen bei denkmalgeschützten Immobilien. Diese sollten vor Beginn der Arbeiten sorgfältig studiert werden, um im Nachhinein keine Probleme zu riskieren.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.