Externe Suche

Themen

So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden


So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden

So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden

So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden

Schädlingsbefälle gehören zu den Problemen, die für Deutschlands Hausbesitzer immer wieder zu Problemen werden. Das liegt daran, dass dieses Risiko häufig zu wenig beachtet werden und dementsprechend kaum oder gar keine Präventionsmaßnahmen ergriffen werden. Allerdings ist es gar nicht so schwer, das Risiko für einen Schädlingsbefall spürbar zu reduzieren. Schon mit einfachen Maßnahmen hat man die Möglichkeit, sich weitestgehend vor Schädlingsbefällen zu schützen.

In diesem Artikel möchten wir Hausbesitzern einige wertvolle Tipps geben, mit denen sie sich sehr gut vor Schädlingsbefällen schützen können.

 

Nicht jeder Schädlingsbefall lässt sich vermeiden

Mit einer guten Schädlingsprävention kann man einen Großteil der potenziellen Schädlingsbefälle schon im Vorfeld vermeiden. So sorgt man dann direkt dafür, dass es gar nicht erst zu Schädlingsbefällen kommt. Leider gehört zur Wahrheit auch, dass sich nicht jeder Schädlingsbefall vermeiden lässt. Denn es kann immer wieder vorkommen, dass es trotz geeigneter Präventionsmaßnahmen zu Schädlingsbefällen kommt. In solch einem Fall ist es dann wichtig, dass man schnelle Maßnahmen ergreift. Das kann beispielsweise dadurch gelingen, dass man einen Kammerjäger Karlsruhe beauftragt. Idealerweise kommt man aber gar nicht erst in eine Situation, in der man sich an einen Kammerjäger wenden muss.

So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden

So können Hausbesitzer einen Schädlingsbefall präventiv vermeiden

Wie kann man einen Schädlingsbefall vermeiden?

Je nach Schädling gibt es natürlich viele verschiedene Maßnahmen, mit denen man für eine Prävention sorgen kann. Wenn man sich beispielsweise vor Schadnagern wie Mäusen und Ratten schützen möchte, dann muss man vor allem deren Nahrungsquellen unzugänglich machen. Dazu gehört beispielsweise, dass man den Restmüll vor den jeweiligen Schädlingen schützt. Denn das ist eine Nahrungsquelle, die von Mäusen und Ratten ausgesprochen gerne genutzt wird. Wenn man die Mülltonnen entsprechend schützt, ist damit bereits ein großer Risikofaktor eliminiert. Ein weiterer Faktor ist die Vorratskammer. Wenn hier Lebensmittel aufbewahrt werden, die von den Schadnagern erreicht werden können, dann begünstigt man damit einen Schädlingsbefall. Aus diesem Grund sollte man als Hausbesitzer direkt Maßnahmen ergreifen, um das so gut wie möglich zu verhindern.

Ein weiterer Faktor können Tauben sein. Ein Taubenbefall erscheint erst einmal nicht besonders gefährlich, doch dieser erste Eindruck täusch. Denn wenn sich erst einmal ein größerer Taubenbefall an einem Ort niederlässt, dann kann das ausgesprochen viel Dreck verursachen. Und es ist nicht nur die Verunreinigung der Umgebung, die zu einem echten Problem wird. Ein weiterer Faktor ist hierbei die Möglichkeit, dass die Tauben verschiedene Krankheiten übertragen können. Das geschieht in der Regel durch den Kot der Tauben.

Ein weiterer Faktor sind die Schäden, die durch den Taubenkot entstehen können. Da der Taubenkot ausgesprochen ätzend ist, kann er das Dach oder die Fassade angreifen und bleibende Schäden hinterlassen. Aus diesem Grund ist eine schnelle Entfernung von Taubenkot nur zu empfehlen. Deutlich sinnvoller ist es aber, wenn man solche Probleme bereits im Vorfeld verhindert. Das gelingt aber nur, wenn man sich direkt einen Profi zur Taubenabwehr sucht. Dieser kann die Oberflächen beispielsweise mit Spikes versehen, um ein Anfliegen durch die Tauben unmöglich zu machen. Allerdings gibt es auch noch einige weitere Möglichkeiten, um Tauben fernzuhalten. Ein Anruf bei einem Experten kann wertvolle Informationen vermitteln.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.