Externe Suche

Themen

Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete


Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete

Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete

Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete

Viele Arbeiten in der heimischen Werkstatt lassen sich durch den Einsatz von Kompressoren maßgeblich erleichtern oder durch diese sogar erst ausführen, ob im Bereich der Reinigung, bei der Befüllung von Reifen oder in Form eines Druckluftnaglers.

Einen Kompressor anzuschaffen, zeigt sich daher für viele passionierte Heimwerker als überaus sinnvoll. Welche Anwendungsgebiete von leistungsstarken Kompressoren, beispielsweise einem Kompressor mit 12V, besonders profitieren, erklärt der folgende Beitrag.

 

Baustelle und Innenausbau

Kompressoren eignen sich für einen Einsatz auf der Baustelle besonders gut, da sie zahlreiche nötige Arbeiten erleichtern. Besonders, wenn es um den Innenausbau von Häusern geht, stellen die Druckluftwerkzeuge eine wertvolle Hilfe beim Nageln, Klammern oder Schrauben dar.

Beispielsweise weisen Drucklufttacker oder Druckluftnagler oft wesentlich kleinere Maße als die elektrischen Alternativen auf. Dadurch können sie einfacher gehandhabt werden und weisen außerdem ein geringeres Gewicht auf. Daneben lassen sich auch Arbeiten im Schleifbereich durch die Unterstützung eines Kompressors überaus gut umsetzen – vorausgesetzt, dieser verfügt über eine ausreichende Luftleistung.

Müssen steinige Böden bearbeitet, Durchbrüche durch Wände mit Meißelhämmer oder ähnliche intensive Maßnahmen durchgeführt werden, sind dafür jedoch besonders leistungsstarke Kompressoren zu nutzen.

 

Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete

Kompressoren und ihre Anwendungsgebiete

Werkstatt und Autowerkstatt

Ein Kompressor stellt außerdem in der Werkstatt eine überaus empfehlenswerte Anschaffung dar, um mit diesem dann Druckluftwerkzeuge zu betreiben. Die Verwendung eines Kompressors kann die anfallenden Arbeiten besonders für Hobby-Schrauber in hohem Maße erleichtern.

Zum Beispiel lässt sich ein Schlagschrauber ideal nutzen, um im Zuge eines Reifenwechselns hartnäckig festsitzende Radmuttern zu lösen. Ist das nötige Zubehör für die Druckluftgeräte vorhanden, ist es mit ihnen darüber hinaus ebenfalls möglich, bei Fahrrädern oder Autos den Reifendruck zu überprüfen und die Reifen – falls es nötig ist – aufzupumpen. Im Übrigen funktioniert dies ebenso gut bei Luftmatratzen, Planschbecken oder Schlauchbooten.

Ideal kann von der Druckluft auch im Rahmen von Lackier- und Malerarbeiten profitiert werden. Feine Farbverläufe lassen sich so beispielsweise durch den Einsatz von Airbrush oder einer Druckluft-Spritzpistole realisieren. So kann durch sie das Lackieren mit dem Pinsel – zum Beispiel am Auto –, welches sich als überaus arbeitsintensiv und mühsam gestaltet, ersetzt werden.

 

Reinigungsarbeiten

Auch für zahlreiche Reinigungsarbeiten bedeutet die Druckluft aus dem Kompressor große Vorteile. Im Vergleich zu dem aufwendigen Putzen mit der Hand, bilden Kompressoren so eine praktische Alternative.

Besonders denjenigen, die ihr Auto gerne in der Autowaschanlage reinigen, ist die Hochdruckvorwäsche, die eingesetzt wird, um eine Vorbehandlung des Fahrzeuges vorzunehmen, natürlich bekannt. Doch auch auf gepflasterten Flächen oder auf Mauern setzt sich im Laufe der Zeit oft überaus hartnäckiger Schmutz fest. Dieser lässt sich hervorragend durch einen Hochdruckreiniger, der über einen integrierten Kompressor verfügt, entfernen.

Eine handliche Ausblaspistole sorgt daneben im Haushalt dafür, dass Ablagerungen und Staub von Stellen, die schwer zugänglich sind, rückstandslos beseitigt werden können, unabhängig davon, ob es sich um die Rippen des Heizkörpers oder die Tastatur des Laptops handelt.

Um hartnäckige Beläge zu lösen, wie etwa Rost oder Farbe, wird gerne ein Sandstrahler genutzt. Dieses Druckluftgerät ist zum Beispiel prädestiniert dafür, Zäune, die bereits starken Rost angesetzt haben, wieder zu Glanz zu verhelfen. Bei dem Einsatz dieses Werkzeugs darf jedoch keinesfalls auf das Tragen einer entsprechenden Schutzausrüstung verzichtet werden.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.