Externe Suche

Themen

News aus Berlin: Internationale Grüne Woche – 19. – 28. Januar 2018


Internationale Grüne Woche in Berlin vom 19. – 28. Januar 2018

Internationale Grüne Woche 2018

Internationale Grüne Woche 2018

Jedes Jahr wieder ist die internationale Grüne Woche ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Es ist eine kulinarische Reise durch die ganze Welt und durch alle Bundesländer an nur einem Tag. Dazu kommen Haustiere, Blumenparadiese und verschiedene Veranstaltungen direkt auf dem Messegelände.

Die Grüne Woche: Welche Länder sind anzutreffen?

Viele Länder haben eine ganze Messehalle andere teilen sich gemeinsam eine Halle. Zu sehen sind Bulgarien – als Partnerland der Messe sowie Schweden, Niederlande, Österreich, Schweiz, Japan, Katar, Russland, Thailand, verschiedene afrikanische Länder, USA, Kanada, Kolumbien, Brasilien, Neuseeland und noch viele weitere Länder.

Probieren kann man vor allem typische Nationalgerichte: Elchgerichte aus Kanada, Kaffeebohnen aus Kolumbien, Käse aus den Niederlanden … und jede Menge Weine aus allen Ländern.

Die Reise durch die Bundesländer zeigt ebenfalls typische regionale Spezialitäten: von Ostseefisch aus Mecklenburg-Vorpommern bis zum Wein aus Rheinland-Pfalz.

Vor allem für die Kinder sind der Erlebnisbauernhof, die Blumenhalle und die Messehalle mit den vielen Heimtieren sehenswert. Von Kaninchen, Rassekatzen, Vogelspinnen, Fischen bis hin zu Pferden, Schweinen und Rindern ist alles zu finden.

Die Internationale Grüne Woche 2018

Die Internationale Grüne Woche 2018

Was kostet ein Ticket für die Grüne Woche?

Die Internationale Grüne Woche 2018

Die Internationale Grüne Woche 2018

Ein Tagesticket kostet regulär pro Person 15 €. Familien mit 2 Erwachsenen und max. 3 Kinder kostet insgesamt 31 €.

Allerdings gibt es zum kostenfreien Probieren nur sehr wenig auf der Messe, so dass der Messebesuch je nach Probierlaune auch schnell über 100 € kosten kann.

Fazit

Insgesamt ist die Messe – wie jedes Jahr – eine absolutes Muss für die ganze Familie. Dabei hat die gesamte Messe einen sehr komerziellen Charakter.

Wichtige Hintergrundinformationen bleiben oftmals zu kurz, wenngleich auch einzelne Informationsstände zu finden sind, beispielsweise die der Verbraucherzentrale. Nachwachsende Rohstoffe oder Themen des Naturschutzes, des Umweltschutzes sind ebenfalls nur wenig zu finden.

Besonders vermisst werden aktuelle Trends: neue proteinhaltige Foods oder neue Trends zur veganen Küche …

Weitere Beiträge zum Thema Ernährung & Messen & Internationale Grüne Woche


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>