Externe Suche

Themen

Infrarotheizungen


So sicher ist das Heizen mit Infrarotheizungen: Worauf Sie vor und nach dem Kauf achten sollten

Kuschlige Wärme - Heizen mit Infrarotheizungen

Kuschlige Wärme – Heizen mit Infrarotheizungen

Bei der Anschaffung einer Infrarotheizung fragen sich viele Familien, wie sicher das Heizen mit Infrarot tatsächlich ist und welche Aspekte in einem gemeinsamen Haushalt mit Kindern beachtet werden müssen. Diese Sorgen sind nicht von ungefähr, denn auch Infrarotheizungen erfordern einen korrekten Umgang, um gefahrenlos betrieben werden zu können. Worauf Sie vor und nach dem Kauf achten sollten, um Sicherheit zu gewährleisten, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Was Sie vor dem Kauf von Infrarotheizungen beachten sollten

Die Vorteile beim Heizen mit Infrarot haben Sie überzeugt und Sie überlegen nun, welche Infrarotheizung Sie am besten kaufen? Beim Kauf sollten Sie vor allem auf Qualität achten, denn diese ist wesentlich bei der sicheren Verwendung. Wenn die verbauten Materialien qualitativ hochwertig sind, ist das Heizen mit Infrarot relativ sicher.

Geeignete Materialien

Die Qualitätsmerkmale lassen auf die Verwendung von geeigneten Materialien schließen, die bestimmten Anforderungen entsprechen. Eine qualitative Infrarotheizung verfügt über den neuesten Standard und hält sämtliche Normen ein. Dass Infrarotheizungen nicht gesundheitsschädigend werden, muss zum Beispiel ein Überhitzungsschutz eingebaut sein. Qualitative Infrarotheizungen verfügen zudem über Sicherheitssensoren, die die Raumtemperatur messen und die Wärmestrahlung anpassen. So wird ein Überhitzen von Gegenständen und Menschen verhindert.

Gesundheitsschädigende Materialien, wie sie oft in Billig-Heizungen verwendet werden, können durch das Verdunsten von Weichmachern und anderen Lösungsmitteln zu einem schlechten Raumklima führen.

 

Elektrosmog der Infrarotheizungen

Das Stichwort Elektrosmog ist in unserer Gesellschaft zu einem wesentlichen Kriterium beim Kauf eines elektrischen Gerätes geworden. Im TÜV-Test werden auch die Werte der Elektronik getestet – qualitative Infrarotheizungen liegen deshalb unterhalb des Grenzwertes. Zwar ist die Auswirkung von Elektrosmog auf den menschlichen Körper noch nicht vollends geklärt, beim Kauf der Infrarotheizung auf gute Werte der elektromagnetischen Strahlung zu achten, ist aber bestimmt kein Fehler.

Geprüfte Qualität

Sie erkennen eine geprüfte Qualität an folgenden Kennzeichnungen:

  • CE-Zeichen: Bei allen Geräten, die dieses Zeichen nicht haben, gilt: Finger weg!

Vor allem bei Angeboten aus dem europäischen Ausland muss der CE-Check unbedingt erfolgen. Die europäischen Gesetze fordern bestimmte Anforderungen an die Produkte nach EU-Verordnung nämlich ohnehin. Aber Vorsicht ist auch dann geboten: Leider kam es in der Vergangenheit schon vor, dass gefälschte CE-Zeichen aufgedruckt wurden.

  • Viele Hersteller lassen ihre Geräte zusätzlich zum CE-Zeichen von Dritten überprüfen, zu sehen ist dies beispielsweise am TÜV-Zeichen oder an anderen Kennzeichnungen von unabhängigen Gutachtern.
  • Interessiert man sich für die Auswirkungen auf die Gesundheit, kann auf das GS-Zeichen geachtet Bei der Überprüfung des Geräts wird festgestellt, ob es den Anforderungen zur Gewährleistung und zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit entspricht.

Nach dem Kauf: Richtige und sichere Inbetriebnahme

Wenn Sie die Infrarotheizung einmal Ihr Eigentum nennen können, dann müssen Sie nur noch für eine sichere Montage und die passende Positionierung sorgen. Teilt man sich die vier Wände mit Kindern, sollte eine sichere Montage noch ernster genommen werden.  Auch die Position im Zimmer muss sicherheitshalber außerhalb der Reichweite von Kindern liegen.

Die richtige Position im Zimmer

Das kurze Berühren einer Infrarotheizung verursacht zwar noch keine schweren Verbrennungen, im Zusammenleben mit Kindern geht Sicherheit aber immer vor, weil das Anfassen dennoch schmerzhaft sein kann. Da eine Infrarotheizung im Betrieb eine Temperatur von über 90 Grad Celsius erreicht, muss dafür gesorgt werden, dass das Kind die Heizung nicht berühren kann. Das wird sichergestellt, indem die Montage außerhalb der erreichbaren Umgebung erfolgt. Ein Mindestabstand von ca. 30 Zentimetern zu anderen Gegenständen ist ebenfalls empfehlenswert, um jegliche Brandgefahr auszuschließen.

Zur Sicherheit der Infrarotheizung im Kinderzimmer ist außerdem zu sagen, dass bei der Deckenmontage eine Position gewählt werden soll, die sich nicht unmittelbar über dem Kinderbett befindet. Beim nächtlichen Betrieb kann sich der Körper Ihres Kindes nämlich erwärmen, was für einen erholsamen und gesunden Schlaf nicht ideal ist.

Sichere und kindgerechte Montage

Im Zusammenleben mit Kindern müssen Sie darauf achten, dass die Infrarotheizung fix an der Wand oder an der Decke montiert wird und nicht mit den Standfüßen in Betrieb genommen wird. Im letzteren Fall kann der Heizkörper kippen, wenn sich ein Kind beispielsweise daran hochzieht.

Wenn Sie Ihre Infrarotheizung gemäß der Montageanleitung montieren, sind Sie auf der sicheren Seite. Bei der Montage sollten Sie unbedingt die Bauweise der Wand beachten und für eine sichere Befestigung die passenden Dübel und Schrauben wählen. Die Infrarotheizung darf niemals locker oder nur provisorisch angeschraubt werden.

Unsachgemäße Verwendung vermeiden

Wenn Sie die Gebrauchsanleitung Ihrer Infrarotheizung durchgelesen haben, dann sind Sie bereits darüber aufgeklärt, dass die Heizung nicht im Regen, bei Nässe oder im Kontakt mit Wasser verwendet werden darf.

Bei der Verwendung der Infrarotheizung im Bad sollten Sie darauf achten, dass die Heizung spritzwasserfest ist. Die TÜV-Kennzeichnung gibt Aufschluss darüber. Auch im Bad darf die Infrarotheizung nicht unmittelbar neben dem Wasseranschluss montiert werden.

Außerdem dürfen Sie die Heizung niemals abdecken, da das sonst zu einer Überhitzung durch Hitzestau führen kann. Bei Beschädigung des Heizkörpers oder des Kabels sollte keine Inbetriebnahme erfolgen, sondern der Kontakt zum Hersteller gesucht werden. Beim Auftreten von Fehlern darf die Heizung nur der Fachmann öffnen und reparieren. Ansonsten würden Sie nicht nur Ihre Sicherheit gefährden, sondern Gewährleistungsansprüche verlieren.

Fazit: Infrarotheizungen können, wenn vor und nach dem Kauf gewisse Aspekte beachtet werden, auch im gemeinsamen Haushalt mit Kindern sicher verwendet werden. Das Restrisiko, das bleibt, ist nicht höher als bei anderen Heizsystemen.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>