Externe Suche

Themen

Traum & Traumdeutung


Traumdeutung: Welche Bedeutung hat mein Traum?

Traumdeutung; Bild: A.Dreher / pixelio.de

Traumdeutung; Bild: A.Dreher / pixelio.de

In der Traumdeutung verschwimmen die Bereiche der spirituellen Arbeit mit denen der Psychologie. Zumeist greift die esoterische Traumdeutung auf Deutungselemente der psychologischen Traumarbeit zurück, durch die der Träumende eine Hilfestellung zum besseren Verständnis seines Innenlebens erhalten soll.

Gerade durch die Auseinandersetzung mit den persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse, die im Kartenlegen und der Astrologie esoterisch dargelegt werden, findet der Esoteriker in der Traumdeutung weitere Ansatzpunkte, um mit sich selbst und seiner Umwelt ins Reine zu kommen. Der Weg zur inneren Zufriedenheit wird vom Esoteriker entsprechend auch über die Traumarbeit geleistet, in der sich die Psyche mit dem Tagesgeschehen und Gelerntem auseinandersetzt.

Träume und Visualisierung

Der Traum, an den sich der Träumer erinnert, steht zumeist symbolisch für Begebenheiten aus dem realen Leben: Schicksalsschläge, Probleme und Ängste sind häufig ebenso in der Traumwelt zugegen wie Wunschvorstellungen von Glück und Liebe. Nach vielen esoterischen Lehren kann der Träumer selbst aktiv in das Traumgeschehen eingreifen, indem er über Visualisierungen den Traum zurückruft.

Unter der Visualisierung versteht man in der Esoterik das bewusste, bildliche Vorstellen einer Situation, in diesem Fall des Traums, vor dem inneren Auge. Durch diese bewusste, teils auch meditative Visualisierung kann der Esoteriker das Traumgeschehen verändern und beispielsweise einen Angsttraum zu einem positiven Ende führen.

Ebenfalls weit verbreitet ist die Auffassung, mittels Visualisierung von positiven Begebenheiten und Geschehnissen selbige ins eigene Leben zu ziehen. Somit soll beispielsweise die Lösung von Problemen erleichtert werden, indem der visualisierte Traum auf die Psyche einwirkt und somit persönliche Hemmschwellen leichter überwinden lässt.

Traum & Traumdeutung

Für eine Traumdeutung ist der Träumer aufgefordert, alle Aspekte des Traums für den Traumdeuter zu wiederholen. Orte, Gegenstände und Personen sind hierbei ebenso wichtig wie hervortretende Farben und Gefühle. Optimal für eine spätere Traumdeutung ist es, wenn der Träumer seine Träume umgehend nach dem Aufwachen notiert, da nur wenige Aspekte eines Traumes den Weg vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis bewältigen.

Anhand der Traumsymbolik, über welche es heute zahlreiche Bücher gibt, erklärt der Deuter anschließend den Traum und setzt ihn gemeinsam mit dem Träumenden in Bezug zur Realität, um Aufschluss darüber zu geben, welche Begebenheiten den Träumenden unbewusst beschäftigen.

Weitere Beiträge zum Thema Traum & Traumdeutung


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>