Externe Suche

Themen

Fenster kostengünstig erneuern


Fenster kostengünstig erneuern

Fenster lassen das natürliche Licht ins Haus und schützen es und seine Bewohner vor allen Umwelteinflüssen. Da ist es besonders wichtig, dass sie in ihrer Funktionalität durch Schäden, Verschleißerscheinungen oder natürliche Alterungserscheinungen nicht eingeschränkt sind. Die Fenster können meist sehr schnell und unkompliziert erneuert werden. Eine gute und fachmännische Beratung vor Ort ist bei der Fensterrenovierung zu empfehlen. Auch bei der Materialauswahl zahlt sich eine Beratung aus. Pflegeleichtigkeit und die große Farbvielfalt sind wichtige Kriterien, genauso wie die die Wahl des Rahmenmaterials und der Energieeffizienz.

Fenster kostengünstig renovieren; Foto: © Carlos Caetano / Fotolia.com

Kostengünstige Fensterrenovierung; Foto: © Carlos Caetano / Fotolia.com

Wahl des Rahmenmaterials für das Fenster

Etwa 30 Prozent des gesamten Fensters sind dem Fensterrahmen zuzuordnen. Die Fensterrahmen bestimmen damit nicht nur entscheidend die Optik, sondern vor allem auch die Gesamtenergieeffizienz der neuen Fenster. Die Dämmwirkung einer guten Dreifachverglasung kann durch einen gut gedämmten Rahmen optimal unterstützt werden oder durch einen schlechten Rahmen gleich wieder zunichte gemacht werden. Im Folgenden werden Eigenschaften und Materialen genauer beschrieben:

Holzrahmen

Der traditionelle Holzrahmen verliert zugunsten der Kunststoffrahmen immer mehr an Boden. Vorteil der Holzrahmen ist vor allem die hohe Gestaltungsvielfalt. Nachteile sind im hohen Wartungsaufwand zu sehen. Holzrahmen müssen auch in der heutigen Zeit regelmäßig gestrichen werden.

Metallrahmen

Fensterrahmen aus Aluminium sind nahezu wartungsfrei. Der Rahmen ist vergleichsweise witterungsstabil und wird sich im Laufe seines Lebens kaum verziehen. Der große Nachteil ist in der hohen Wärmeleitfähigkeit von Aluminium zu sehen. Dadurch kann es bei alten Fenstern an kalten Wintertagen sehr schnell zur unerwünschten Kondensatbildung kommen. Heutzutage sind die Profile thermisch getrennt, was sich positiv auf den Dämmwert auswirkt. Durch Ausfüllung der Hohlräume mit PU-Schaum kann der Dämmwert weiter verbessert werden.

Bei kombinierten Holz-Aluminium-Rahmen können die vergleichsweise gute Wärmedämmung von Holz und die gute Witterungsbeständigkeit von Aluminium miteinander kombiniert werden.

Kunststoffrahmen

Die Kunststoffrahmen sind in den letzten Jahren qualitativ deutlich besser geworden. Der Vorteil liegt im geringen Wartungsaufwand und vor allem im Preis. Nicht zuletzt hierdurch sind Kunststoffrahmen inzwischen die Marktführer geworden.

Auch hier gibt es kombinierte Kunststoff-Aluminium-Rahmen, die die gute Witterungsbeständigkeit von Aluminium und die guten Dämmmöglichkeiten der Kunststoffprofile miteinander verknüpfen.

Für welchen Rahmen man sich letztendlich entscheidet, ist eine Sache des persönlichen Geschmacks, der erforderlichen Funktionalität und nicht zuletzt des Preises. Insgesamt kann die Energieeffizienz der neuen Fenster durch die Wahl der Verglasung, die Wahl der Rahmen und natürlich auch durch die Wahl des Randverbunds (Abstandshalter zwischen der Verglasung und dem Rahmen) beeinflusst werden.

Besonderheit beim Fenstertausch: Einsparung von Aufwand und Kosten durch Erhalt des Fensterrahmens

Sofern der alte Holzrahmen noch intakt ist, gibt es die Möglichkeit diesen teilweise zu erhalten und das neue Fenster direkt auf den äußeren Fensterrahmen aufzusetzen. Natürlich wird die neue Fensterfläche hierdurch etwas kleiner.

Und so einfach und schnell geht die Fensterrenovierung: Die neuen Fenster werden direkt vor Ort ausgemessen, denn das sichert bei ihrer Herstellung die hohe Passsicherheit. Der Wechsel wird ohne Ausbruch- und Verputzarbeiten ausgeführt. Das spart nicht nur zusätzliches Material, sondern auch viel Zeit. Der Fußboden wird zum Schutz mit Matten ausgelegt, bevor das Alte ausgehängt wird. Mit einer Spezialsäge werden die alten Fensterrahmen auf einer bestimmten Höhe abgesägt. Dank der Absaugtechnik bleibt dieser Arbeitsvorgang staub- und schmutzfrei. Der neue aus Holz, Kunststoff oder Aluminium gefertigte Fensterrahmen wird sicher an mehreren Stellen befestigt und die entstandenen Hohlräume werden in der Regel mit FCKW-freiem Polyethanschaum ausgeschäumt. Nach diesem  System können alle Fenstergrößen erneuert werden, denn die Montage des neuen Fensters ist schon mit dem Aufsetzen des äußeren Fensterrahmens fertig. Mit dem Einsetzen und verfugen der Glasscheibe ist die Renovierung abgeschlossen.

Diese Art der Fensterrenovierung gestaltet sich deshalb so kostengünstig, weil sie einfach, schnell und sauber ausgeführt wird. Es sind keine weiteren oder zusätzlichen Renovierungsarbeiten erforderlich, denn Tapete, Fliesen und Putz bleiben bei dieser Renovierungsmethode völlig sauber und unbeschädigt.

Der Nachteil ist insbesondere in der geringeren Fensterfläche zu sehen. Zudem muss der äußere Rahmen zwingend noch „intakt“ sein. Selbst wenn neue (wartungsarme) Kunststofffenster eingesetzt werden, so muss der alte Holzrahmen auch weiterhin gepflegt (das heißt regelmäßig gestrichen) werden.

 

Ähnliche Beiträge zum Thema Fenster & Rollladen & Energie sparen:


1 comment to Fenster kostengünstig erneuern

  • Walther

    Ich finde die Idee, den alten Holzrahmen zu nutzen sehr gut. Somit werden nicht nur Zeit und Geld gespart, sondern Material auch nicht verschwendet sondern sinnvoll wiederverwertet. Mich interessiert allerdings, ob dieses Verfahren nur mit Holzrahmen möglich ist. Wir möchten uns gerne neue Kunststofffenster einbauen lassen mit diesen Bausystemen: http://www.bew24-fenster.de/fenster-auswahlen/kunststofffenster.html. Der alte Kunststoffrahmen ist noch intakt. Wäre es hier nicht auch möglich, diesen zu nutzen?

    MfG Walter Matthes

Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>