Externe Suche

Themen

Effizient Heizen

Effizient Heizen

In Zeiten ständig steigender Energiepreise stellt sich öfter die Frage: Wie kann ich wirtschaftlich und intelligent meine Wohnung beheizen?

Eisspeicher

Eisspeicher – Funktionsweise & Kosten; Bild: Maik Schwertle / pixelio.de

Eisspeicher sind in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz gekommen. Was versteht man unter einem Eisspeicher? Wie funktioniert er? Was kostet er?

Wasseruhr

Wasseruhr

Eine Wasseruhr, die zu groß dimensioniert ist, kann für Hausbesitzer und Mieter teuer werden. Was hat es damit auf sich?

Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

Viele Hausbesitzer verfügen über eine elektrische Fußbodenheizung oder überlegen, ob man sich diese nachträglich einbauen lassen sollte. Doch was verbraucht eine solche Fußbodenheizung an Energie?

Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Wie funktioniert eine Heizung mit Brennstoffzelle? Welche Kosten sind zu erwarten?

Brennwertkessel

Brennwertkessel

Wie effizient ist ein Brennwertkessel ?
Vergleich der Nutzungsgrade und Jahresverluste bei Niedertemperatur- und Brennwerttechnik

Heizöltank

Heizöltank

Informationen zum Heizöltank für die Ölheizung – Vorschriften, Wartung und Kauf

Kaufvertrag

Kaufvertrag

Egal, ob es sich um den Kaufvertrag für ein Auto oder einen anderen mobilen Gegenstand handelt, viele Geschäfte sollten mit einem gültigen Vertrag „besiegelt“ werden.

Fenster online kaufen


Fenster online kaufen – Was ist zu beachten?

Fenster online kaufen - Was ist zu beachten?; Bild: Verena N. / pixelio.de

Fenster online kaufen – Was ist zu beachten?; Bild: Verena N. / pixelio.de

Sind die Fenster im Laufe der Zeit krumm geworden, sind die Rahmen verzogen, so dass sich die Fenster kaum noch schließen lassen, dann haben die alten Fenster langsam ausgedient und neue Fenster müssen her. Doch wie? Was sollte beim Fensterkauf beachtet werden?

Es gibt die Möglichkeit einen Handwerksbetrieb vor Ort zu beauftragen oder selbst die Fenster zu kaufen und den Einbau anschließend durch einen Handwerker durchführen zu lassen. Beide Möglichkeiten haben ihre Vorteile.

Beauftragung durch ein Fachunternehmen

Der klassische Weg für Hausbesitzer ist es, mindestens drei ortansässige Fachunternehmen zu kontaktieren und sich Angebote für den Fenstertausch erstellen zu lassen. Dabei werden die vorhandenen Fenster vor Ort besichtigt, ausgemessen und Wünsche des Hausbesitzers werden aufgenommen und berücksichtigt.

Der Vorteil liegt vor allem in einer umfangreichen, persönlichen Beratungsleistung. Zudem muss der Hausbesitzer die Fenster nicht ausmessen. Gewisse Kenntnisse über Fenster und deren Einbau sollten dennoch bereits vorliegen.

Nachteile können eventuell im Preis und in einer etwas längeren Wartezeit liegen, da die Unternehmen in den Sommermonaten derzeit tendenziell sehr gut ausgelastet sind.

Fenster kaufen und Handwerker separat beauftragen

Das Internet bietet viele Informationsmöglichkeiten zum Thema Fenster und deren Einbau. Hausbesitzer, die sich umfangreich informiert haben, könnten nun auch das Fenster selbst kaufen und den Handwerker separat beauftragen. Der Vorteil besteht vor allem darin, dass bei einem guten Preisvergleich die Fenster günstig erworben werden können und teilweise auch die Wartezeiten deutlich geringer sind als bei Beauftragung eines Fachunternehmens.

Die Schwierigkeit liegt darin, sich einen Handwerker mit Erfahrungen im fachgerechten Fenstereinbau zu suchen.

Fenster kaufen -Was ist zu beachten?

Bevor das Fenster bestellt werden kann, ist die Größe korrekt auszumessen. Das ist meistens vergleichsweise einfach, da bereits alte Fenster vorhanden sind und diese als Vorgabe dienen können.

Wichtiger ist es, auf qualitative Merkmale zu achten:

  • Rahmenmaterial und -farbe
  • Dämmeigenschaften des Fensters
  • Einbruchssicherheit
  • Dichtungen
  • Schallschutz
  • Funktionen des Fensters

Beispielsweise ist der Dämmwert des Fensters abhängig von den Dämmeigenschaften des Glases, des Fensterrahmens und den Abstandshaltern zwischen den Fensterscheiben. Inzwischen hat sich die Dreifachverglasung bereits als Standard etabliert, so dass der U-Wert des Glases (Ug-Wert) bereits bei 0,5 bis 0,6 W/(m²K) liegt. Energetisch gute Blend- und Flügelrahmen  besitzen tendenziell meist etwas höhere Wärmeleitfähigkeiten zwischen 0,9 und 1,1 W/(m²K).  So ergibt sich ein vergleichsweise guter U-Wert des gesamten Fensters (Uw-Wert) von 0,8 bis 0,95 W/(m²K).

Schwierig wird es, wenn man sich ein derartig hochwertiges Fenster, möglicherweise auch noch mit Sondermaßen in einem Baumarkt kaufen möchte.

Eine nahezu unbegrenzte Auswahl hat man hingegen bei einem Online-Kauf, wie beispielsweise für Dachfenster bei dachfensterdirekt.de. Hier kann man sich die Fenster nicht nur individuell zusammenstellen, sondern man sieht sofort den Preis und die Lieferzeit und kann so bequem zu Hause alle Fenster ausmessen und sich die neuen Fenster nach den gewünschten Kriterien zusammenstellen.

Wichtig wäre hierbei noch zu wissen, dass es eventuell auch Fördermöglichkeiten für den Fenstertausch geben kann. Es sind bis zu 10 Prozent Zuschuss für einen reinen Fenstertausch möglich (Die Förderung umfasst den Fensterkauf und die Arbeitsleistung des Handwerkers). Vorraussetzung ist jedoch, dass die an das neue Fenster angrenzenden Außenwände auch nach dem Fenstertausch einen geringeren Wärmedurchgang besitzen als die neuen Fenster. Die Fenster sollten also aus energetischer Sicht immer den „Schwachpunkt“ bilden. Das bedeutet, dass bei einem älteren ungedämmten Haus, der Fenstertausch meistens nicht förderfähig ist, da die neuen Fenster mit Dreifachverglasung energetisch einfach „besser“ sind. Zu berücksichtigen ist dies insbesondere in der Anpassung des Lüftungsverhaltens. Hier kann der Handwerker vor Ort noch weitere Empfehlungen geben.

Weitere Beiträge zum Thema Fenster & Fenstertausch


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>