Externe Suche

Themen

Mehr Platz durch die formgebundene Schönheit der Nische!


Wohnraumgestaltung

Wohnraumgestaltung: Mehr Platz durch die formgebundene Schönheit der Nische!

Wohnraumgestaltung: Mehr Platz durch die formgebundene Schönheit der Nische!

Schönheit ist eine formgebundene Stilsprache und Ausdruck individueller Wohnraumgestaltung. Kraft eigener Kreation verschmelzen Objekt und Architektur zu einem geschmackvollen Ensemble, um sich gegenseitig zu ergänzen. Visuelle Attraktivität wirkt mehr als anziehend und unterstreicht den einzigartigen Charakter persönlicher Entfaltung. Angefangen mit der Größe des Raumes findet jedes Ding seinen angestammten Platz und Stillleben wird zu einem Berührungspunkt gut belichteten Mobiliars.

Die Nische, deren Ursprung im Mauerrücksprung eine Vertiefung in der Wand bedeutet, wird heutzutage als Gestaltungsmerkmal einer Wand große Bedeutung beigemessen. Eine Wandfläche optisch dekorativer zu gestalten, wird somit funktionell um einen zusätzlichen Stauraum und Ablagemöglichkeiten erweitert.

 

Die Gestaltung der Nische in der Architektur!

Geschichtlich betrachtet ist die Nutzung der Nische als Ablagefläche vermutlich älter als die Baukunst selbst. Neben der Abdunkelung eines geschlossenen Hohlraumes wird dem Fach ein dekorativer Zweck beigemessen, dessen Nutzung spirituell, künstlerisch oder funktionell betrachtet werden kann. Ausgehend von der Architekturgeschichte sind Figurennischen sowie Wandnischen für Weihwasserbecken historisch belegt und passten sich den jeweiligen kulturgeschichtlichen Epochen an. Heutzutage werden Nischen sowohl als Ablage und zu Dekorationszwecken genutzt sowie zur Sanierung von Altbauten oder Wohnungen. Darüber hinaus kann der zusätzliche Hohlraum für die Installation von Wasser-, Strom und Abwasserleitungen genutzt werden, die somit gut versteckt sind. Als Raumteiler fungiert die Hohlraumwand des Weiteren zur optimalen Wohnraumnutzung, sowie der Umgestaltung einer alten Wohnung nach eigenen Wünschen und Vorstellungen.

 

Wohnraumgestaltung: Mehr Platz durch die formgebundene Schönheit der Nische!

Wohnraumgestaltung: Mehr Platz durch die formgebundene Schönheit der Nische!

Die Gestaltungsfreiheiten der Hohlraumwand mit den entsprechenden Materialien!

Üblicherweise wird die Grundkonstruktion eines Nischenwerkes mit einem handelsüblichen Ständerwerk aus Metallprofilen an der Wand und dem Boden sowie möglicherweise der Decke verschraubt. Zwischen den CW-Profilen ist es möglich Wand-Nischen Elemente zu befestigen, die durch Gehrungen und Winkel fest zu einem Kasten zusammengebaut werden können. Die Beplankung dieser fest aufgebauten Trägerkonstruktion erfolgt handelsüblich mit Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten oder Spanplatten, die es somit ermöglichen eine feste Wand zu installieren. Der Gestaltung dieser Wandkonstruktion sind theoretisch und kreativ keine Grenzen gesetzt und eignet sich vor allem auch dort, wo Schrägen und sonstige Bausubstanz die Anordnung von Möbeln, Lichtern und anderen Gegenständern erschwert. Dazu zählt vor allem das Dachgeschoss, in denen durch die Leichtbauwände, ein zusätzlicher Wohnraum durch Wandbegradigung entstehen kann.

Um Regale sowie Bilder, Lampen und sonstiges Stillleben fest an der Hohlraumwand zu verankern, ist es notwendig für deren Montage geeignete Rigipsdübel oder Hohlraumdübel zu verwenden. Die Eigenschaft dieser Metallhohlraumbefestigungen ist, einen Dübel mittels Spreizung fest in der Wand zu verankern. Diese Dübel sind in verschiedenen Größen erhältlich und verfügen über Schrauben, mit denen der Gegenstand fest befestigt werden kann. Sowohl Lampen als auch andere Elemente lassen sich somit in die Leichtbauwand integrieren und bieten unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Üblicherweise kann die Hohlraumwand in jedem Zimmer des Hauses integriert werden. In Feucht- sowie Nassräumen wie dem Bad bieten Feuchtraumplatten aus feuchteresistentem Rigips den notwendigen Schutz, um der Beanspruchung von Feuchtigkeit und Nässe entgegenzutreten. Diese oftmals imprägnierten Bauplatten schützen den Raum vor Schimmel und sonstigem Pilzbefall und weisen eine verzögerte Wasseraufnahme auf Wasseraufnahme auf.

 

Weitere Beiträge zu den Themen Wohnraum & Wohnraumgestaltung


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>