Externe Suche

Themen

Die Terrasse als Bindeglied zwischen Drinnen und Draußen


Die Terrasse als Bindeglied zwischen Drinnen und Draußen

Die Terrasse als Bindeglied zwischen Drinnen und Draußen

Die Terrasse als Bindeglied zwischen Drinnen und Draußen

Die Terrasse eines Hauses wird mehr und mehr zu einem Zentrum des Beisammenseins. Gerade im Frühling und Sommer zieht es alle Familienmitglieder nach draußen, um die ersehnten Sonnenstrahlen aufzusaugen und Zeit in der Natur zu verbringen. Eine den eigenen Vorlieben entsprechend gestaltete Terrasse lädt zu vielen entspannten Stunden ein, sei es um in Ruhe ein Buch zu lesen, die Kinder beim Spielen zu beobachten oder einen gemütlichen Abend mit Freunden und der Familie zu verbringen.

Wer sich mit Wohnraumgestaltung auseinandersetzt, wird feststellen, dass die Gestaltung der Terrasse vielerlei Möglichkeiten birgt. Vor Beginn sollte man sich Gedanken darüber machen, in welchem Stil die Terrasse gestaltet werden soll, um einen möglichst stimmigen Übergang zwischen Drinnen und Draußen, Haus und Terrasse zu erzeugen.

Wer einen modernen Stil bevorzugt, sollte auf klare und lineare Formen achten und die benutzten Materialien auf das Gebäude abstimmen. Für den Boden empfehlen sich moderne Werkstoffe, gesägte Granit- und geschliffene Betonplatten. Die Möbel sollten auf das Gebäude und den Boden abgestimmt sein und Pflanzen eher sparsam, aber akzentuiert eingesetzt werden.

Beim Landhausstil werden heimische Natursteinarten wie Granit, Kies oder Pflasterklinken für den Bodenbelag verwendet und alte Haushaltsgefäße als Pflanzgefäße umfunktioniert und als Terrassenhingucker platziert.

Minimalismusanhänger werden an Terrassengestaltung im asiatischen Stil Gefallen finden. Für den Bodenbelag werden Holz, Kies oder schlichte Steinplatten benutzt. Ein wesentliches Element stellt Wasser dar. Wer über viel Platz verfügt, kann einen Teich oder Bachlauf anlegen, bei geringem Platzangebot können Wasserspiele oder Steinbecken integriert werden. Buddha-Statuen und Feuerschalen komplettieren den Look.

Tierfreunde können ihre Terrasse in eine grüne Oase umwandeln und für ihren Boden wasserdurchlässige Natursteinplatten oder Ökopflaster aus Betonstein wählen. Überdies können mittels Natursteinmauer, Insektenhotels und Blumenwiesen Lebensräume für vielerlei Tiere und Pflanzen geschaffen werden.

Bei der mediterranen Terrassengestaltung wird der Boden aus hellem Stein angelegt. Kräuter wie Lavendel oder Rosmarin werden in Terrakotta-Töpfe gepflanzt und die Terrasse zusätzlich mit Kübelpflanzen wie Oleander oder Zitrusbäumen versehen.

 

Die optimale Terrassenüberdachung - Aufrollbare Sonnensegel oder Markisen?

Die optimale Terrassenüberdachung – Aufrollbare Sonnensegel oder Markisen?

Die optimale Terrassenüberdachung – Aufrollbare Sonnensegel oder Markisen für die Terrasse?

Bei der Terrassengestaltung ist es auch von Bedeutung, die richtige Überdachung auszuwählen. Aufrollbare Sonnensegel bieten einen optimalen Schutz vor Wind, Sonne und Regen. Gegenüber herkömmlichen Sonnensegeln haben sie den Vorteil, dass sie in kürzester Zeit eingefahren werden können.

Die Bedienung der aufrollbaren Sonnensegel kann manuell oder elektrisch erfolgen, wobei besonders die elektrische Variante als benutzerfreundlich gilt. Mittels Fernbedienung können die aufrollbaren Sonnensegel bequem gesteuert werden. Unterstützend wirken dabei integrierte Motoren und Sensoren, die auf Feuchtigkeit und andere klimatische Parameter reagieren. Besonders bei drohenden Unwettern lohnt sich die einfache und schnelle Bedienung.

Wie viele andere Geräte im Haushalt können aufrollbare Sonnensegel mittlerweile auch über eine App gesteuert werden. Diese kann auf dem Smartphone installiert werden und sorgt für Arbeitsersparnis und zusätzliche Sicherheit. Wer für die Bedienung des Sonnensegels keine App verwenden möchte, kann auf die manuelle Variante zurückgreifen. Hier ist darauf zu achten, dass man so auf sämtliche Extras, die die elektrisch steuerbaren Sonnensegel mit sich bringen, verzichten muss.

Neben der Bedienung der Sonnensegel ist die Qualität der Materialien von Bedeutung. Qualitativ hochwertige Sonnensegel werden oft aus Satura-Fasern hergestellt. Bei Satura-Fasern handelt es sich um ein technisches Polymer. Das Material ist reißfest, wasserabweisend und besonders resistent gegen Schimmelbildung. Gerade im Hinblick auf die gesundheitsgefährdenden Auswirkungen von Schimmel ist dieser tunlichst zu vermeiden.

Die Befestigung der Sonnensegel erfolgt je nach Ausführung des Produkts. Man unterscheidet zwischen freistehenden Systemen und solchen, die direkt befestigt werden müssen. Systeme mit direkter Befestigung müssen an der Fassade, in einem Innenhof oder an den Hausecken bzw. Hausinnenecken festgemacht werden. Bei der Auswahl eines Sonnensegels ist auf jeden Fall auf die Möglichkeiten der Befestigung zu achten.

Bei wenig bzw. keinen Befestigungsmöglichkeiten kann auch eine Markise verwendet werden. Markisen bieten ebenfalls Schutz vor Wind, Sonne und Regen, sind den Sonnensegeln aber nicht gleichzusetzen. Sonnensegel sind oft wasserdichter und robuster bei starkem Wind.

 


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>