Externe Suche

Themen

Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!


Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!

Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!

Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!

Ein Wintergarten ist nicht nur ein gemütlicher Rückzugsort für entspannte Tage, sondern dient als Anschluss zum Wohnbereich auch als zusätzliche Wohnfläche. Durch die Komplett-Verglasung sind Wintergärten ein idealer Standort für Pflanzen. Wintergärten werden dabei in den meisten Fällen an das Wohnzimmer angeschlossen, wodurch ein zusätzlicher Raum mit einer Menge Tageslicht im heimischen Domizil entsteht. So ist es kein Wunder, dass sich immer Hausbesitzer in Deutschland dafür entscheiden einen Wintergarten an den Wohnbereich anzubauen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lässt sich ein Wintergarten durch Fertigbausätze und Aluminiumkonstruktionen vollständig in Eigenregie erledigen. Handwerker-Laien sollten dagegen in jedem Fall einen Architekten und Handwerker beauftragen, die den Bau dann in die Wege zu leiten. Doch kommt es beim Aufbau eines Wintergartens an die Wohnfläche vor allem auf das geeignete Material an. Hier haben Hausbesitzer die Qual der Wahl, so dass eine Entscheidungsfindung oftmals nicht leicht fällt.
Aus diesem Grund haben wir Ihnen im folgenden Ratgeber verschiedene Materialien zum Bau eines Wintergartens vorgestellt. Auf diese Weise lassen sich alle Vor- und Nachteile in Puncto Baukosten, Aufwand für den Bau und die Planung und die verschiedenen Materialbeschaffenheiten schnell überblicken.

Aluminium witterungsbeständig und langlebig

Immer öfter kommt eine Aluminiumkonstruktion zum Einsatz, wenn es um den Bau eines Wintergartens geht. Das sehr leichte Baumaterial eignet sich aufgrund seiner Materialbeschaffenheit ideal für den Anbau an den Wohnbereich. Ein Wintergarten aus Aluminium lässt sich von einem Fachunternehmen innerhalb weniger Tage bauen. Das sehr langlebige und witterungsbeständige Material ermöglicht durch eine pulverbeschichtete Oberfläche allen Umwelteinflüssen und UV-Strahlen standzuhalten. In Kombination mit einer entsprechenden Wärmedämmung und einem Wärmedämmglas gelingt es auch in der kalten Jahreszeit in einem Wintergarten zu entspannen. Die Modelle aus Aluminium stehen zudem für einen sehr zeitlosen Stil und fügen sich problemlos in das Gesamtbildes eines Wohnhauses ein.

Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!

Ratgeber: Wintergarten bauen – auf das richtige Material kommt es an!

Holz-Fertigbausatz mit guten Dämmeigenschaften

Wer eher den natürlichen Look bevorzugt, sollte sich mit dem Bau eines Wintergartens aus Holz vertraut machen. Das Natur-Material hat hervorragende Dämmeigenschaften und ermöglicht es ein besonders gemütliches Raumklima zu erzeugen. Hier eignet sich besonders gut Leimholz für eine Baukonstruktion aus Holz. Die Brettlagen sind in Faserrichtung verleimt, so dass sich eine Holzkonstruktion als sehr stabile Bauweise auszeichnet. Allerdings benötigt es bei Holz als Werkstoff, anders als bei einer Aluminiumkonstruktion, regelmäßige Pflege mit Holzöl Farbe, um den Wintergarten über viele Jahre in gutem Zustand zu halten. Sowohl bei niedrigen als auch hohen Außentemperaturen bietet Holz ideale Dämmeigenschaften und eignet sich somit zur Wohlfühloase für alle Jahreszeiten.

Kunststoff-Konstruktion widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlen

Die günstigste Variante bei der Materialauswahl für den Bau eines Wintergartens stellt eine Kunststoff-Konstruktion dar. Die Kunststoff-Profile zum Wintergartenbau sind wesentlich günstiger als bei einem Bau aus Aluminium oder Holz. Doch entscheiden sich nur wenige Hausbesitzer aufgrund der Optik für eine Kunststoff-Konstruktion. Denn Kunststoff-Material ist zwar sehr widerstandsfähig gegen UV-Strahlen und Feuchtigkeit, allerdings nicht sehr langlebig. Starke Temperaturschwankungen machen das Material über die Jahre porös, so dass Wintergarten aus Kunststoff immer wieder ausgebessert werden müssen.

Fazit: Bei der Materialauswahl für den Wintergartenbau gilt es einiges zu beachten. Wer es lieber schön und praktisch haben möchte entscheidet sich für eine Aluminiumkonstruktion. Ein Holz-Fertigbausatz verspricht dagegen eher einen natürlichen Charme, auch wenn der Aufwand für Bau und Planung durchaus größer ist. Ein Bau aus Kunststoff überzeugt durch den Preis und guten Eigenschaften für Feucht-warme Tage und nasskaltes Wetter.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.