Externe Suche

Themen

Energiekosten effizient senken – wie Sie langfristig Kosten einsparen


Energiekosten effizient senken – wie Sie langfristig Kosten einsparen

Energiekosten effizient senken – wie Sie langfristig Kosten einsparen

Energiekosten effizient senken – wie Sie langfristig Kosten einsparen

Wer ein eigenes Haus hat, weiß, dass die laufenden Kosten ganz schön belastend sein können. Der Blick auf die Energierechnung macht das nicht besser. Vor allem dann, wenn die Kosten wieder viel höher sind, als eigentlich geplant war. Dabei ist es gar nicht so schwer, Energie zu sparen. Wenn Sie sich an einige Tipps halten, können Sie die anfallenden Energiekosten effizient senken. Dadurch sparen Sie langfristig eine Menge Geld, was Sie mit Sicherheit anderweitig gebrauchen können.

 

Optimieren Sie die Heizung

Nicht nur im Winter machen die Heizkosten einen erheblichen Teil der Energierechnung aus. Daher ist es sinnvoll, intelligent zu heizen, um die Kosten zu senken. Das Einsparpotential bei Heizungen ist enorm. Allerdings ist es gegebenenfalls notwendig, dass Sie die Heizung optimieren. Nur dann werden Sie das gegebene Potential auch ausschöpfen können. Am besten führen Sie erst einmal einen Heizungscheck durch. So erhalten Sie einen besseren Überblick über vorhandene Einsparpotentiale.

 

Suchen Sie nach einem günstigen Stromanbieter

Viele Menschen beziehen nach wie vor Strom von einem Anbieter, wo sie zu viel zahlen. Nicht selten hängt das mit unerfreulichen Strompreiserhöhungen zusammen. Der Wechsel des Stromanbieters kann also ungemein dazu beitragen, langfristig Kosten zu sparen. Doch nicht immer ist der angeblich günstigste Anbieter der beste. Sie sollten die Konditionen miteinander vergleichen und auf versteckte Kosten achten. Der Vergleich von Stromtarifen ist in jedem Fall sinnvoll. Zumal viele Anbieter bei einem Wechsel Boni bieten. Und gerade diese Boni sind es oft, die einen Wechsel so attraktiv machen.

 

Abschaltbare Zwischenstecker

Abschaltbare Zwischenstecker

Ersetzen Sie veraltete Geräte

Viele alte Elektrogeräte verursachen unnötigerweise hohe Stromkosten. Es kann sich also anbieten, seine alten Geräte gegen neue auszutauschen. Das verursacht natürlich erst einmal hohe Anschaffungskosten. Doch langfristig gesehen ist es durchaus möglich, dass die Stromkosten dadurch effizient gesenkt werden. Sie sollten immer einen Blick auf die Energieeffizienzklasse werfen. Am besten greifen Sie ausschließlich auf Geräte mit A+++ zurück.

 

Verzichten Sie auf das Vorheizen

Sollte ein Vorheizen wirklich nötig sein, spricht nichts dagegen. Doch bei den meisten Gerichten ist das keineswegs der Fall. Viele Speisen lassen sich wunderbar im Backofen zubereiten, ohne dass ein vorheriges Heizen notwendig wäre. Natürlich sind die Garzeiten dadurch etwas länger. Doch abgesehen davon, spricht wenig dafür, auf das Vorheizen zu verzichten. Dadurch sparen Sie langfristig nämlich eine Menge Energie ein.

 

Kochen Sie mit Restwärme

Nicht nur beim Backen, lässt sich einiges an Energie einsparen. Auch beim Kochen helfen kleine Maßnahmen, um die Stromrechnung zu senken. Sie können beispielsweise einfach mit Restwärme kochen und müssen den Herd so kürzer anlassen. Langfristig sparen Sie dadurch eine Menge Energie ein. Und es ist wirklich nicht notwendig, dass der Herd pausenlos läuft. Vor allem bei kleineren Gerichten reicht die Restwärme in der Regel völlig aus. Und falls nicht, kann der Herd ja notfalls noch mal angemacht werden. Das sollten Sie jedoch möglichst vermeiden.

 

Verzichten Sie auf die Vorwäsche

Das Vorheizen ist nicht das Einzige, worauf Sie in der Regel verzichten können. Bei der Waschmaschine ist es dasselbe mit der Vorwäsche. Solange die Kleidung nicht stark verschmutzt ist, ist eine Vorwäsche keineswegs notwendig. Die meisten Klamotten lassen sich mit einer normalen Reinigung problemlos sauberkriegen. Es wird also nur unnötigerweise Energie verschwendet. Zudem leisten Sie durch den Verzicht einen Beitrag für unsere Umwelt.


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>