Externe Suche

Themen

Effizient Heizen

Effizient Heizen

In Zeiten ständig steigender Energiepreise stellt sich öfter die Frage: Wie kann ich wirtschaftlich und intelligent meine Wohnung beheizen?

Eisspeicher

Eisspeicher – Funktionsweise & Kosten; Bild: Maik Schwertle / pixelio.de

Eisspeicher sind in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz gekommen. Was versteht man unter einem Eisspeicher? Wie funktioniert er? Was kostet er?

Wasseruhr

Wasseruhr

Eine Wasseruhr, die zu groß dimensioniert ist, kann für Hausbesitzer und Mieter teuer werden. Was hat es damit auf sich?

Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

Viele Hausbesitzer verfügen über eine elektrische Fußbodenheizung oder überlegen, ob man sich diese nachträglich einbauen lassen sollte. Doch was verbraucht eine solche Fußbodenheizung an Energie?

Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Wie funktioniert eine Heizung mit Brennstoffzelle? Welche Kosten sind zu erwarten?

Brennwertkessel

Brennwertkessel

Wie effizient ist ein Brennwertkessel ?
Vergleich der Nutzungsgrade und Jahresverluste bei Niedertemperatur- und Brennwerttechnik

Heizöltank

Heizöltank

Informationen zum Heizöltank für die Ölheizung – Vorschriften, Wartung und Kauf

Kaufvertrag

Kaufvertrag

Egal, ob es sich um den Kaufvertrag für ein Auto oder einen anderen mobilen Gegenstand handelt, viele Geschäfte sollten mit einem gültigen Vertrag „besiegelt“ werden.

Infrarotheizung

Infrarotheizung

Vorteile und Nachteile einer Infrarotheizung. Ein Beispiel für eine moderne und effiziente Infrarotheizung ist eine Infrarot Hybridheizung.

Die Terrassensaison beginnt jetzt!


Die Terrasse im Frühjahr

Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Terrasse & Garten: Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Endlich wird es Frühling und es wird Zeit, die Terrasse auf Vordermann zu bringen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen das Draußen-Wohnzimmer erwärmen, soll es ja möglichst gemütlich sein. So wird jetzt aufgeräumt, gereinigt und repariert. Zudem ist es Zeit, falls nicht vorhanden, über eine Terrassenüberdachung nachzudenken. Dabei stellt sich immer die Frage, ob man sich ein Terrassendach selbst baut oder besser kauft? Doch im Allgemeinen ergeht es einer Terrasse nicht anders als den Menschen, die diese nutzen. Die Kälte im Winter, Regen und Eis, hinterlassen ihre Spuren. So wie am Körper die Haut austrocknet und diese reißt, platzt am Haus der Putz ab oder es entstehen Risse in Platten sowie Fliesen.

Wer sich der Arbeit dann einmal angenommen hat, sorgt schnell wieder für den gemütlichen Abend oder die Grillparty auf dem eigenen Stück Freiluftraum. Besonders vor Wetter geschützt präsentiert sich hier die Varianten mit Überdachungen der Terrasse. So startet man schon früher als andere in die Freiluftsaison. Ein umständlicher Einkauf oder Transport ist dabei nicht zwingend erforderlich, denn eine Terrassenüberdachung kann man sich liefern lassen. So lässt sich die Zeit mit Freunden oder Familie auf der Terrasse besonders genießen. Zudem schützt ein Terrassendach die Terrassenmöbel. Diese können draußen stehen bleiben.

Für jeden etwas dabei – Terrasse & Terrassendächer

Egal, über welchen Haustyp man verfügt – eine Terrassenüberdachung fügt sich nahtlos und harmonisch ein. Dabei bestimmt der Käufer die Form, Größe und Farbe ganz individuell. Heute gibt es besonders filigrane Überdachungen für Terrassen aus hochwertigen und leichten Materialien. So kommt überwiegend Aluminium zum Einsatz, das sich auf individuelle Bedürfnisse ausrichten lässt und vielfältige Möglichkeiten bietet. Wer bei seinem Terrassendach auf die Möglichkeiten einer exklusiven Wohnraumerweiterung mit einer völlig neuen Lebensqualität setzen möchte, kann optional auf Ganzglasschiebe-Elemente setzen.

Ebenso ist es bei einem Terrassenüberdach problemlos möglich, für eine passende Verschattung zu sorgen. So stellt man auf seinem Freiluftraum besonders die angenehmen Seiten des Sommers in den Vordergrund. Glasdachmarkisen, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden, lassen sich jederzeit unter- oder oberhalb der eigentlichen Überdachung der Terrasse anbringen. Dabei absorbieren diese, wenn es sich um Profiarbeit handelt, bis zu 97 Prozent der durchaus schädlichen UV-Strahlung. Dennoch fällt durch ein so gestaltetes Terrassendach immer noch viel Licht, um einen schönen Tag zu etwas Besonderem zu machen.

Die meiste Arbeit zuerst

Doch noch bevor über eine Terrassenüberdachung nachgedacht wird, sollte das Draußen-Wohnzimmer gereinigt und geputzt werden. Dies nimmt zeitgleich den Hauptteil der Arbeit in Anspruch. Denn die Pflege ist abhängig von den jeweiligen Materialien, die sich auf der eigenen Terrasse finden. So sind beispielsweise Hochdruckreiniger mit Spritzschutz und Waschbürste nur in Ausnahmefällen für eine Reinigung geeignet. Nicht selten werden hier Schäden angerichtet, die nicht sofort sichtbar sind. Beispielsweise wird die Oberfläche möglicherweise immer rauer und bieten Schmutz und Staub einen perfekten Untergrund. Ebenso kann Wasser, das sich in Ritzen absetzt, Algen bilden. Ein weiterer häufig verursachter Schaden ist das Abplatzen einer Steinschicht.

Doch wer sich etwas Zeit nimmt, sowohl die Reinigung der Terrasse als auch das Terrassendach gut plant, wird sich schon jetzt über eine grandiose Terrassensaison freuen dürfen. Ob alleine oder mit Freunden und Familie – mit einem Überdach auf der Terrasse ist man optimal aufgestellt.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>