Externe Suche

Themen

Einrichtungstipps für das neue Zuhause


Einrichtungstipps für das neue Zuhause

Wer umzieht oder einfach einzelne Räume renovieren und neu gestalten will, kann mit hilfreichen Einrichtungstipps den Raum nach seinem Geschmack und seinen Bedürfnissen planen.

Zur Vorstellung des neu eingerichteten Raumes, könnte man sich beispielsweise einfach in die Mitte des leeren Raumes stellen und könnte nun versuchen sich vorzustellen, welche Farben und Einrichtungsgegenstände passen würden. Da oftmals dieses Vorstellungsvermögen nicht ausreicht, gibt es natürlich auch zahlreiche (meist kostenlose) Programme, die die Planung der Zimmereinrichtung deutlich vereinfachen.

Einrichtungstipps für das neue Zuhause; Bild: RainerSturm / pixelio.de

Einrichtungstipps für das neue Zuhause; Bild: RainerSturm / pixelio.de

Einrichtungstipps für die Gemütlichkeit

Beispielsweise sollte eine Wohnstube stets einen gemütlichen Mittelpunkt besitzen, wie eine Sofalandschaft oder eine gemütliche Sitzecke.

Verstärken kann man diese gemütliche Atmosphäre mit einer entsprechenden Beleuchtung. Je nach Verwendungszweck eignet sich meist ein warmes oder gar ein farbiges Licht. Aber auch eine indirekte Hintergrundbeleuchtung, Deckenbestrahlung oder einzelne Light-Spots könnten diesen Effekt unterstreichen.

Übrigens sollten man auf Dimmer möglichst verzichten. Diese bereiten meist langfristig Probleme in der Auswahl der Lampen. So sind herkömmliche Energiesparlampen oder LED’s meist nicht dimmbar und entsprechend dimmbare Modelle erweisen sich derzeit als sehr kostenintensiv.

Auch die farbliche Gestaltung der Wände sollte mit in die Planung einbezogen werden. Tendenziell sollten kleine Räume nur wenige Farbvariationen besitzen, damit sie nicht noch kleiner wirken, während große Räume durchaus verschiedene Farbkombinationen aufweisen können.

Einrichtungstipps für Möbel und Einrichtungsgegenstände

Auch bei der Auswahl der Einrichtungsgegenstände ist die Größe des Raumes entscheidend. Für kleine Räume werden möglichst platzsparende Möbelstücke benötigt (beispielsweise klappbare Betten, Tische oder Stühle).

Räumliche Besonderheiten, wie Nischen, Mauervorsprünge oder Einbuchtungen, können ebenfalls gezielt in die Raumplanung eingebunden werden. So können Einbauschränke, Regale oder passende Polstermöbel die räumliche Besonderheit noch unterstreichen.

Ebenfalls sehr elegant und zeitgemäß erweisen sich Designs von LeCorbusiers. Das Besondere hieran ist vor allem die Verwendung von Metallbögen und die optimale  Nutzung von Raum und Struktur. Designerstücke von LeCorbusiers sind daher inzwischen auch intellektuelle und funktionelle Möbel mit echtem Kultstatus geworden. Diese und weitere Designermöbel kann man beispielsweise unter http://www.retroeurope.com/ finden.

Einrichtungstipss für verschiedene Dekorationen

Zahlreiche weitere Einrichtungstipps können helfen den Raum neu zu gestalten. Insbesondere der Einsatz von Raumteilern oder offenen Regalen, die Nutzung von Sideboards – beispielsweise für die Platzierung des Fernseher, der Einsatz von Sitzkissen oder Poufs sind hier zu nennen. Nicht jeder dieser Einrichtungstipps ist für Jedermann geeignet. Wer noch mehr Tipps sucht, kann vielleicht hier fündig werden:


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>