Externe Suche

Themen

Effizient Heizen

Effizient Heizen

In Zeiten ständig steigender Energiepreise stellt sich öfter die Frage: Wie kann ich wirtschaftlich und intelligent meine Wohnung beheizen?

Eisspeicher

Eisspeicher – Funktionsweise & Kosten; Bild: Maik Schwertle / pixelio.de

Eisspeicher sind in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz gekommen. Was versteht man unter einem Eisspeicher? Wie funktioniert er? Was kostet er?

Wasseruhr

Wasseruhr

Eine Wasseruhr, die zu groß dimensioniert ist, kann für Hausbesitzer und Mieter teuer werden. Was hat es damit auf sich?

Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

Viele Hausbesitzer verfügen über eine elektrische Fußbodenheizung oder überlegen, ob man sich diese nachträglich einbauen lassen sollte. Doch was verbraucht eine solche Fußbodenheizung an Energie?

Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Wie funktioniert eine Heizung mit Brennstoffzelle? Welche Kosten sind zu erwarten?

Brennwertkessel

Brennwertkessel

Wie effizient ist ein Brennwertkessel ?
Vergleich der Nutzungsgrade und Jahresverluste bei Niedertemperatur- und Brennwerttechnik

Heizöltank

Heizöltank

Informationen zum Heizöltank für die Ölheizung – Vorschriften, Wartung und Kauf

Kaufvertrag

Kaufvertrag

Egal, ob es sich um den Kaufvertrag für ein Auto oder einen anderen mobilen Gegenstand handelt, viele Geschäfte sollten mit einem gültigen Vertrag „besiegelt“ werden.

Ideal auf den Winter vorbereitet sein


Ideal auf den Winter vorbereitet sein: 7 Tipps für Hausbesitzer im Winter

Ideal auf den Winter vorbereitet sein: 7 Tipps für Hausbesitzer im Winter; Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Ideal auf den Winter vorbereitet sein: 7 Tipps für Hausbesitzer im Winter; Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Wie Hausbesitzer ihr Haus auf den Winter vorbereiten können, haben wir bereits im Beitrag „Winter-Check für’s Haus“ beschrieben. Das Haus ist nun winterfest: die Heizungsanlage läuft, das Wasser im Garten ist abgedreht, das Laub ist beseitigt und alle sensiblen Bereiche am Haus sind überprüft worden und auf die kalten Wintertage vorbereitet. Jetzt fehlt nur noch, dass auch der Hausbesitzer bestens für draußen ausgerüstet ist. Mit der richtigen Ausrüstung sind auch die kältesten Wintertage kein Problem. Mit diesen sieben Tipps kommen Hausbesitzer warm, trocken und sicher durch den Winter:

1. Richtige Kleidung im Winter

Am wichtigsten ist natürlich die richtige Kleidung. Dabei ist der sogenannte Zwiebellock im Winter eine altbewährte Methode:

  • Erste Schicht: Feuchtigkeitsregulierende Unterwäsche
  • Zweite Schicht: Isolierende Fleecejacken und-hosen
  • Dritte Schicht: Wind- und wasserabweisende Jacken und Hosen, die zugleich atmungsaktiv sind

Hierbei sollte man wirklich auf qualitativ hochwertige Materialien setzen. Sehr angenehm zu tragen und zugleich sehr warm ist dabei sogenannte Softshell-Bekleidung. Softshell-Bekleidung besteht dabei meist aus zwei oder drei laminierten Membranschichten. Als Außenschicht dient ein mechanisch widerstandsfähiges und strapazierfähiges Material, das isolierend wirkt und zugleich die Feuchtigkeit von innen wegtransportieren kann. Das Material selbst besitzt ein gutes Feuchtetransportvermögen und kann aber selbst nur wenig Feuchtigkeit aufnehmen. Qualitativ hochwertige Softshelljacken und –hosen bietet beispielsweise Engelbert Strauss. Insbesondere bei der Auswahl der Bekleidung für Kinder sollte man zusätzlich auch auf Reflektoren für die Sicherheit achten.

2. Richtiges Schuhwerk im Winter

Nichts ist schlimmer als kalte oder nasse Füße im Winter. Daher sind warme Wollsocken und gefütterte Winterschuhe oder –stiefel ein absolutes MUSS. Hierbei sollte man möglichst darauf achten, dass die Schuhe über eine Membran den Schweiß nach außen abgeben können, aber trotzdem einen ausreichenden Schutz vor Regen und Schnee von außen bieten.

3. Wärmekissen

Für den Fall, dass man vielleicht auch im Winter draußen sitzen möchte oder sich längere Zeit draußen aufhält, sind Wärmekissen empfehlenswert. Sehr praktisch sind sogenannte Handwärmer oder Körperwärmer, die die Wärme über etwa acht bis zehn Stunden liefern können. Sie passen perfekt in die Hosentasche oder Jackentasche und können bei Bedarf in wenigen Minuten die volle Heizleistung entfalten.

4. Handschuhe, Mütze & Schal nicht vergessen

Handschuhe, Mütze und Schal sind bei klirrender Kälte ebenfalls ein absolutes Muss. Die Mütze sollte innen am besten kuschelweich sein und außen winddicht, atmungsaktiv und wasserabweisend. Die Handschuhe sollten zusätzlich noch strapazierfähig sein. Für den Schaal eigenen sich besonders weiche Fleece-Materialien.

5. Wind- und Wettercreme

Die Haut im Gesicht ist der Witterung am meisten ausgesetzt. Eine fetthaltige Creme (ohne Wasseranteile) schützt im Winter vor dem Einfrieren der Haut.

6. Desinfektionsspray ?

Dieser Tipp gilt insbesondere als Schutz, um durch die erkältungsreiche Jahreszeit zu kommen. Gerade bei Kontakt mit vielen Menschen, kann es helfen, sich regelmäßig die Hände zu waschen und unterwegs Desinfektionsspray dabei zu haben.

7. Enteisungsspray, Scheibenkratzer, Scheibenabdeckungen für den PkW

Nicht zuletzt ein Tipp damit Hausbesitzer auch mit Ihrem Fahrzeug gut an ihr Ziel kommen. Eine Scheibenabdeckung schützt die Frontscheibe des Fahrzeugs vor dem Zufrieren über Nacht. Sofern die Abdeckung vergessen wurde, sollten stets ein guter Scheibenkratzer und etwas Enteisungsspray parat liegen.

Weitere Beiträge zum Thema Winter & Winterausrüstung


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>