Externe Suche

Themen

Sparen bei der Baufinanzierung

Tipps zu Zinsbindung, Anschlussfinanzierung und Eigenleistungen bei der Baufinanzierung

Sparen bei der Baufinanzierung - Tipps zu Zinsbindung, Anschlussfinanzierung und Eigenleistungen bei der Baufinanzierung

Sparen bei der Baufinanzierung – Tipps zu Zinsbindung, Anschlussfinanzierung und Eigenleistungen bei der Baufinanzierung

Ohne solide Finanzierung lässt sich der Traum vom Eigenheim nicht realisieren. Um die Kosten konsequent einzudämmen, braucht es eine clevere Strategie. Dieser Ratgeber macht auf verschiedene Optionen aufmerksam.

Zinsbindung und Anschlussfinanzierung

Die Investition in eine Immobilie ist mit einem erheblichen Risiko verbunden. Zudem handelt es sich um eine langfristige Geldanlage. Beide Tatsachen motivieren zunehmend zu einer langen Zinsbindung. Über zehn Jahre sind bei Baufinanzierungen in Deutschland im Schnitt üblich. Wurden Sondertilgungsrechte mit dem Darlehensgeber verhandelt, verspricht eine dauerhafte Zinsbindung ein hohes Maß an finanzieller Planungssicherheit. Nachteil: Die Zinsbindung ist nicht billig, je länger, desto höher der Zinssatz. Stimmen die finanziellen Mittel, ist eine Baufinanzierung eine Überlegung wert, die zunächst ohne Zinsbindungsdauer startet. Steigt das Zinsniveau, lässt sich die Zinsbindung langfristig fixieren. Diese Vorgehensweise setzt jedoch voraus, dass die Zinsentwicklung aufmerksam und regelmäßig beobachtet wird. Bleibt hierfür keine Zeit, könnten Kreditnehmer alternativ lediglich für einen Teil der benötigten Summe eine Zinsbindung festschreiben lassen, um dennoch vom Sparpotenzial zu profitieren. Für den übrigen Betrag vereinbaren sie eine variable Verzinsung.

Da kein Experte präzise absehen kann, wie sich Zinsen künftig entwickeln, sollte die Anschlussfinanzierung rechtzeitig thematisiert werden. Das sogenannte Forward Darlehen ist hinsichtlich des potenziellen Zinserhöhungsrisikos eine interessante Option. Das Onlineportal NIST versteht sich als unabhängiger Baufinanzierungsratgeber und klärt Verbraucher über diverse Themen rund um die Immobilienfinanzierung auf. Das Themenspektrum reicht von Maklerprovision bis Baukindergeld. Wie die Redaktion in einem Beitrag zur Anschlussfinanzierung erklärt, sollten Hausbesitzer ein Forward Darlehen bei der Baufinanzierung berücksichtigen, wenn Zinsen schnell und stark anzusteigen drohen. Anhand eines Rechenbeispiels verdeutlichen die Finanzierungsexperten, wann sich diese Art Anschlussfinanzierung lohnt. Ziel des Forward Darlehens besteht darin, sich das aktuelle Zinsniveau für die Zukunft zu sichern, um einen laufenden Kredit kosteneffizient abzulösen. Aufgrund von Zinsaufschlägen machen sich derartige Darlehen erst bezahlt, wenn die Zinsen bis zum Ablösen des laufenden Darlehens über den Aufschlägen liegen. Ansonsten ist die Darlehensart teurer als herkömmliche Baukredite. In der Regel ist es ausreichend, wenn sich Kreditnehmer rund 36 Monate vor Ablauf der Zinsbindung mit der Thematik beschäftigen. Den ganzen Beitrag lesen: Sparen bei der Baufinanzierung

Selbstnutzung oder Vermietung?

Finanzielle Überlegungen

Selbstnutzung oder Vermietung? Finanzielle Überlegungen

Selbstnutzung oder Vermietung? Finanzielle Überlegungen

Käufer einer Immobilie haben grundsätzlich die Wahl, ob sie diese künftig selbst bewohnen möchten oder einem Mieter offerieren. Auf den ersten Blick scheinen die Vorteile klar bei der Selbstnutzung zu liegen, die mit vielen Freiheiten, entfallenden Mietkosten und der Sicherheit vor Kündigungen verbunden ist. Doch auch die Vermietung hält finanzielle Anreize bereit.

Vermietete Immobilien als Absicherung

Keineswegs ist nur das bewohnte Eigenheim dazu geeignet, als Absicherung im Alter betrachtet zu werden. Bei einer gut durchdachten Finanzierung sind vermietete Objekte eine sehr gute Chance, für geordnete wirtschaftliche Verhältnisse im Alter zu sorgen. Während Monat für Monat laufende Zahlungen eingestrichen werden können, steigt das Wohneigentum mit etwas Glück im Wert. Kosten für bauliche Modernisierungen, die im Laufe der Jahre notwendig werden, können in vielen Fällen sogar auf den Mieter umgelegt werden, um die eigenen Kosten zu reduzieren.
Immer mehr Eigentümer entscheiden sich in Anbetracht dieser Aspekte dafür, selbst weiterhin zur Miete zu wohnen. Damit verbunden ist etwa eine größere Freiheit, was einen möglichen Wechsel des Wohnorts anbelangt. Gleichsam sind im Internet viele interessante Offerten verfügbar, was Mietwohnungen anbelangt. Ein Einblick ist zum Beispiel unter SoWohnt.de möglich.

Steuerliche Vorteile

Sogleich lassen sich steuerliche Vorzüge ausfindig machen, die mit dem Vermieten eines Eigentumsobjekts verbunden sind. Per se gibt es spürbar mehr Möglichkeiten, um Aufwendungen bei der Steuer geltend zu machen, als im Eigenheim. Bereits der Kaufpreis der Immobilie lässt sich unter der Voraussetzung der Vermietung gestaffelt von der Steuer abschreiben. Betriebskosten, wie zum Beispiel die Straßenreinigung und die Entsorgung des Mülls, lassen sich ebenfalls auf den Mieter umlegen. Das gleiche gilt für die Anschaffung und Installation einer neuen Heizung, die Verbesserung der Dämmung oder den Austausch der Fenster. Den ganzen Beitrag lesen: Selbstnutzung oder Vermietung?

Solarleuchten

Solarleuchten setzen Lichtakzente in einem Garten, sie dienen der Umwelt und sparen Geld

Solarleuchten setzen Lichtakzente in einem Garten, sie dienen der Umwelt und sparen Geld

Solarleuchten setzen Lichtakzente in einem Garten, sie dienen der Umwelt und sparen Geld

Viele Hausbesitzer möchten ihren Garten auf schöne Weise in Szene setzen und auf sinnvolle Art Geld sparen. Das ist der Grund, warum immer mehr Hausbesitzer, seit Jahren vermehrt, Solarleuchten, dekorativ und lichtbringend in ihren Gärten nutzen. Energie durch die Kraft der Sonne. Gerade in Zeiten, in denen alle mithelfen wollen, das Klima zu schonen, ist der Einsatz von Solarleuchten mehr als nur eine schlaue Idee. Solarleuchten sehen gut aus und beleuchten die schönsten Ecken in einem Garten. Das Licht aus Solarleuchten setzt auch Balkone und Terrassen geschmackvoll und gekonnt in Szene. Als Hausbesitzer sparen Sie Geld, helfen der Umwelt und Sie nutzen den Vorteil, keine Stromschächte ins Erdreich mehr graben zu müssen, um Licht zu erhalten.

Modelle und Einsatzmöglichkeiten für Solarleuchten

Solarleuchten gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen. Es wurde an jeden Geschmack und an zahlreiche Einsatzmöglichkeiten gedacht. Informieren Sie sich, siehe Textende. Schaute man bis vor einigen Jahren in deutsche Gärten, so sah man hin und wieder, vereinzelnd, Solarleuchten. Was damals eine Ausnahme war, ist heute schon fast eine Norm.

Kleine, große, runde, eckige, am langen Stab befindliche, hängende, stehende, in die Erde gestochene, helle, dunkle Solarleuchten. Die Auswahl ist riesengroß geworden. Dezent oder auffallend zieren sie die Wege. Sie geben ein Dämmerlicht oder kräftiges Licht und hüllen die Gärten in ein charmantes Licht. Solarleuchten kommen auch dekorativ als Eulen, Pfaue oder Frösche gut an, auch als Schmetterlinge sehen sie besonders hübsch aus.

Solarleuchten gibt es als Solarlampen, als Dekoleuchten, als Solarstrahler, als Stand- und Wegeleuchten, mit und ohne Bewegungsmelder. Solarleuchten gibt es auch als Tischleuchten, als Designleuchten und sogar als Unterwasserstrahler. Hängeleuchten oder als Leuchtkugeln, als Wand- und Hausnummernleuchten oder als Lichterketten runden sie das Bild ab. Die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten wird immer größer. Den ganzen Beitrag lesen: Solarleuchten

Fliegenschutzgitter

Fliegenschutzgitter – Eine einfache Lösung für den entspannten Sommer

Fliegenschutzgitter - Eine einfache Lösung gegen Mücken & Co. für den entspannten

Fliegenschutzgitter – Eine einfache Lösung gegen Mücken & Co. für den entspannten Sommer

Beginnt der Sommer kommen jedes Jahr verlässlich Mücken, Spinnen und viele weitere Insekten in die eigenen vier Wände. In der Nacht beginnen sie zu stechen und den Schlaf zu stören. Besonders für Allergiker bietet ein Insektengitter nicht nur Schutz vor Insekten, sondern kann auch umherschwirrende Pollen aus dem Haus fernhalten.

Fliegengitter sind beliebte Mittel, um die lästigen Mitbewohner aus dem Haus zu verbannen. Sie können an Fenstern, Türen oder auch Lichtschächten angebracht werden. Sie sind inzwischen in vielen Ausführungen und unter verschiedenen Bezeichnungen erhältlich. Mückengitter, Insektengitter und auch Fliegenschutzgitter bezeichnen jedoch alle ein ähnliches Produkt. Die Unterscheidungen finden sich in der Webart und der Montagetechnik des Schutzgitters.

Insektenschutzgitter – Was gibt es zu beachten?

Die einfachste Form des Mückengitters wird schnell mit selbstklebendem Klettband befestigt. Sie ist die günstigste Möglichkeit zum Schutz vor nächtlichen Besuchern, kann aber nicht ohne Umstände zwischendurch abgenommen werden. Heute sind auch Rollgitter, Schiebetüren und viele weitere Möglichkeiten auf dem Markt.

Neben dem Modell zählt auch die Webart und Farbe des Insektenschutzes. Ein dicht gewebtes Gitter hält kleine Insekten ab und bietet mehr Schutz. Zu dicht sollte das Gitter allerdings nicht sein, damit keine Luftblockade entsteht. Ein engmaschiges Gitter erlaubt weniger Durchblick und ist in Weiß besonders sichtbar. Graue und Schwarze Maschen fallen dagegen weniger auf. Die Auswahl von Farbe und Form bleibt abhängig vom Geschmack und den individuellen Bedürfnissen. Den ganzen Beitrag lesen: Fliegenschutzgitter

Franchise Investment

Franchise Investment in wachsende Immobilienmärkte

Franchise Investment in wachsende Immobilienmärkte

Franchise Investment in wachsende Immobilienmärkte

Wer Immobilien als Kapitalanlage nutzen möchte, steht vor schnell vor einem Problem: Es muss sehr viel Zeit aufgewendet werden, um ein in Frage kommendes Objekt genau zu prüfen. Hinzu kommt, dass die besten Angebote bei der aktuellen Marktsituation gar nicht öffentlich angeboten werden. Sie gehen Off Market über den Tisch.

Wie funktionieren Off Market Transaktionen?

Käufer und Verkäufer kommen zumeist über persönliche Netzwerke zusammen. Ein Verkäufer spricht beispielsweise seinen Vermögensverwalter, seinen Bankberater oder einen Makler an und dieser wendet sich umgehend an geeignete Kunden, die oft schon Schlange stehen, um Immobilien erwerben zu können.

Vorteil: Die Transaktionen gehen oft sehr schnell und es kann „geräuschlos“ gekauft und verkauft werden. Vielfach ist nicht einmal ein persönlicher Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer notwendig. Die notwendigen Prüfungen und die Abwicklung der Transaktionen erfolgen über Dienstleister. Die E1 Holding ist seit vielen Jahren erfolgreich im Off Market Immobilienmarkt unterwegs.

Das Unternehmen versteht sich auch als Franchise Immobilienunternehmen. Das bedeutet, dass sich Investoren dem System anschließen können. Sie bringen jeweils ihre Kontakte mit ein, sodass zusammen mit den bestehenden Kontakten zu Banken, Maklern, Verwaltern und anderen Immobiliendienstleistern ein riesiges Netzwerk entsteht und damit Gelegenheiten für Off Market Situationen geschaffen werden.

Der Nutzen besteht darin, sofort zu erfahren, wenn irgendwo geeignete Immobilien offeriert werden. Außerdem kann auf einen großes Topf an Spezialisten für die Objektprüfung und schnelle Transaktionsabwicklungen zurückgegriffen werden. Es handelt sich also um eine „Gemeinschaftsplattform“ für Immobilienanlagen, über die viele Angebote und passende Investoren zur Verfügung stehen.

Den ganzen Beitrag lesen: Franchise Investment

Gabionenmauern & Zäune

Gabionenmauern und Zäune online kaufen

Gabionenmauern und Zäune

Gabionenmauern und Zäune

Mit Gabionenmauern sind der kreativen Gartengestaltung auf dem eigenen Grundstück keine Grenzen gesetzt: Als Zäune können sie neugierige Blicke vom Grundstück fernhalten, als einzelne Elemente können sie zum dekorativen Blickfang im Garten werden. Sie können auch als Hochbeete eingesetzt werden und bieten gleichzeitig bestmöglichen Schutz vor Schädlingen, Nässe, Unkraut und Frost. Drahtgitterkörbe können auch für verschiedene Ideen im Garten genutzt werden, so können Treppen, Sitzbänke oder Tische ganz individuell gestaltet werden.

Gabionenmauern im Detail

Die Drahtkörbe besitzen Maschenweiten von 5 x 5 Zentimeter, 5 x 10 Zentimeter, 10 x 10 Zentimeter oder 5 x 20 Zentimeter. Die Drahtkörbe können von den Herstellern auch auf Maß gefertigt und geliefert werden. Nähere Informationen und Details können hierzu unter Gabionen nachgelesen werden. Da die Bestellungen auch auf Online-Portalen durchgeführt werden können, ist es möglich ganz bequem online und auf Rechnung zu bestellen. Als Füllmaterial für die Drahtgitter eignen sich besonders Kalkstein. Granit oder Nordseekiesel. Das Füllmaterial wird in unterschiedlichen Formen, Größen und Farben angeboten. Werden verschiedene Farben miteinander kombiniert, können dadurch besondere Akzente gesetzt werden. Zum Befüllen der Drahtgitter sind auch Ton, Holz, Glasscherben, Muscheln oder Tannenzapfen geeignet. Allerdings muss organisches Material regelmäßig ersetzt werden, denn dieses Material verrottet, wenn es der Witterung ausgesetzt ist. Damit die Steinkörbe auch im Dunkeln dekorativ in Szene gesetzt werden können, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Den ganzen Beitrag lesen: Gabionenmauern & Zäune

Malaga – moderne Stadt mit alter Geschichte

Malaga – moderne Stadt mit alter Geschichte

Malaga - moderne Stadt mit alter Geschichte

Malaga – moderne Stadt mit alter Geschichte

Spanien liegt in der Skala der beliebtesten Urlaubsländer auf Platz zwei weltweit. Gründe in dieses Land zu reisen, gibt es viele. Da ist die vielfältige Landschaft, lange Traumstrände, das gute Essen, unberührte Natur und reges Treiben in den Städten. Abwechslung ist in jeder Hinsicht geboten, für den Städtereisenden genauso wie für den Gourmet, die Wasserratte oder für den Urlaub mit der Familie. Ein Highlight beim Urlaub in Spanien ist die Stadt Malaga, direkt am blauen Meer gelegen. Sie empfängt die Besucher mit Sonne und viel Leben in den Straßen. Malaga ist geschichtsträchtig, wunderschön und hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Absolute Highlights sind der Königspalast Alcazaba sowie die Kathedrale von Malaga. Den ganzen Beitrag lesen: Malaga – moderne Stadt mit alter Geschichte

Ist der Briefkasten zu klein?

Ist der Briefkasten zu klein?

Ist der Briefkasten zu klein? Bild: www.haushaltsgeld.net/pixelio.de

Ist der Briefkasten zu klein? Bild: www.haushaltsgeld.net/pixelio.de

Wer ein altes Haus besitzt, kennt oftmals das Problem: Der Briefkasten ist viel zu klein und in der heutigen Zeit einfach nicht mehr ausreichend. Während früher am Tag ein oder zwei Zeitungen und vielleicht noch ein Brief vom Postboten gebracht wurden, handelt es sich heutzutage um eine wahre Flut an Zeitungen und (Werbe-)Briefen, die den Briefkasten regelrecht zustopfen.

Doch was kann man dagegen tun? Natürlich kann man ein Aufkleber „Bitte keine Werbung“ an den Briefkasten anbringen. Aber das allein ist nicht die Lösung. Schließlich gibt es auch jede Menge Zeitungen und Post, die wir tagtäglich erhalten möchten (oder müssen).

Den ganzen Beitrag lesen: Ist der Briefkasten zu klein?

Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Diese Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Drehmomentschlüssel für die Hobbywerkstatt

Der Drehmomentschlüssel ist eines der elementarsten Werkzeuge, das im Werkzeugkoffer nicht fehlen darf. Dieser kommt beim Anziehen von Schrauben und Muttern aller Art zum Einsatz. Bei Reparaturen im Haus sorgt der Drehmomentschlüssel dafür, dass das zusammen gebaute Mobiliar auch wirklich hält. Das typische Knackgeräusch ist der Indikator dafür, dass die Schrauben und Muttern fest genug sitzen und sich nicht mehr von allein lösen können. Auch dann nicht, wenn zum Beispiel ein Schrank nach dem Zusammenbau noch einige Male im Zuge einer Umräumaktion seinen Platz wechselt. Es gibt Drehmomentschlüssel in verschiedenen Größen, von verschiedenen Herstellern oder auch mit bzw. ohne Umschaltknarre. Eine große Auswahl an Drehmomentschlüsseln ist hier bei Contorion zu finden.

Empfehlenswert für die hauseigene Hobbywerkstatt sind zwei Drehmomentschlüssel. Ein kleiner mit einem geringeren Drehmoment eignet sich hervorragend für Arbeiten im Haus, wie zum Beispiel beim Aufbau von Möbeln. Ein größeres Modell mit hohem Drehmoment kommt überwiegend im Außenbereich zum Einsatz. Dazu gehören unter anderem der Wechsel von Autoreifen oder der Zusammenbau eines Gartenhäuschens.

Perfekt ausgerüstet mit dem Akkuschrauber

Dieser kleine Helfer ist aus dem Heimwerkerkoffer gar nicht mehr wegzudenken! Dank der verschiedenen Bitaufsätze, die einfach vorn im Akkuschrauber eingesetzt und festgedreht werden, gelingen sämtliche Zusammenbauten im Nu. Dazu ist kein lästiges von Hand drehen mit verschiedenen Schraubendrehern mehr nötig. Ein kurzes Betätigen des Powerschalters am Akkuschrauber, und schon stehen Regale, Schränke, Möbel und Co. Den ganzen Beitrag lesen: Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Gesetzliche Vorschrift zur Außenbeleuchtung an Häusern

Gesetzliche Vorschrift zur Außenbeleuchtung an Häusern

Außenbeleuchtung an Häusern; Bild: Petra Morales / pixelio.de

Außenbeleuchtung an Häusern; Bild: Petra Morales / pixelio.de

Endlich in die eigenen vier Wände. Das Haus ist gebaut, Ihr Leben als Hausbesitzer kann beginnen. Neben zahlreichen Vorzügen eines Eigenheims kommen auch Verpflichtungen auf Sie zu, die Sie unbedingt beachten sollten. Ein Aspekt, welcher meist jedoch in Vergessenheit gerät, ist die Außenbeleuchtung des Hauses. Hierbei geht es nicht nur darum, dass Ihr Haus prachtvoll erstrahlt und Ihrem Geschmack entspricht. Vielmehr sind Sie als Hausbesitzer dazu verpflichtet, Vorkehrungen zu treffen, die einen Unfall vermeiden.

Welche Bereiche müssen beleuchtet werden?

Beleuchtet werden müssen alle Bereiche, die den Zugang zu Ihrem Hauseingang ermöglichen. Hierzu können neben Wegen auch Einfahrten, Gartenstücke oder öffentliche Bereiche zählen. All diese Bereiche werden von Servicedienstleistern wie einem Pizzaboten oder einem Postboten, aber auch dem Sicherheitsdienst genutzt, wenn Ihre Alarmanlage auslöst. Sollte sich eine Person auf dem Weg zu Ihrer Haustür verletzen, kann dies mit hohen Geldstrafen und gerichtlichen Verfahren einhergehen. Um dies zu vermeiden, installieren Sie im Vorfeld LED Garten Beleuchtungen.
Neben der Sicherheit, welche natürlich an erste Stelle stehen sollte, wirken sich die LED Lichter auch auf das Ambiente Ihres Grundstücks aus. So können kleine Lichtspots zum Träumen anregen. Sie wirken wie Glühwürmchen, die Ihre Einfahrt hinaufschweben. Setzten Akzente und lenken den Blick entlang der Wege, bis zu Ihrer Haustür.

Müssen Wege durchgehend beleuchtet sein?

Sicherlich haben Sie berechtige Bedenken, wenn es an den Gedanken der kompletten Beleuchtung aller Wege geht. Besonders bei langen Wegen, winkeligen Pfaden oder einem großen Grundstück bedarf es einer Vielzahl an LED-Lichtern von www.gluehbirne.de. Diese müssen mit Strom betrieben werden, welcher Kosten verursacht. Doch keine Sorge! Sicherlich müssen die genannten Bereiche nicht dauerhaft ausgeleuchtet sein. Die Vorschrift zielt nur darauf ab, den Weg im Moment des Begehens durch einen Menschen sicher zu machen. Daher kann es genügen, wenn Sie sich für Lichter mit Bewegungsmeldern entscheiden. Diese erkenne sofort, wenn ein Mensch den Weg betritt, sodass er diesen sicher nutzen kann.
Hiermit geht für Sie ein großer Vorteil einher. Neben der Sicherheit, dass keine Person verletzt wird, können Sie sich vor Einbrechern schützen. Schließlich dringt niemand ungefragt auf Ihr Grundstück ein, wenn alle Wege hell beleuchtet sind. Schnell werden Nachbarn oder Sie selbst auf die Person aufmerksam und können direkt eingreifen. Den ganzen Beitrag lesen: Gesetzliche Vorschrift zur Außenbeleuchtung an Häusern

Smarthome für Hausbesitzer

Moderne Wohnhäuser und neuste Technik – Smarthome und moderne Haustechnik weiterhin voll im Trend!

Moderne Wohnhäuser und neuste Technik – Smarthome und moderne Haustechnik weiterhin voll im Trend!

Moderne Wohnhäuser und neuste Technik – Smarthome und moderne Haustechnik weiterhin voll im Trend!

Immer mehr Menschen setzen beim Bau des Eigenheims auf einen modernen Architekturstil und bevorzugen es die neusten Innovationen in Sachen Haustechnik in die eigenen vier Wände zu verbauen. So sind Smarthomes und moderne Wohnhäuser aktuell voll im Trend. Das Wohnen mit besonders hohen Ansprüchen an Wohnkomfort und Ausstattung wird immer gefragter. Im Zeitalter fortschreitender Digitalisierung wird immer häufiger ein Umbau oder Neubau nach modernsten Maßstäben gewählt. Durch die moderne Bauweise und neuste Technik wird es dabei nicht nur möglich das Ambiente des Eigenheims zu steigern, sondern auch für eine verbesserte Sicherheit und dem Einsparen von Energie zu sorgen. Immer mehr Hausbesitzer setzen auf die neusten Innovationen auf dem Immobilienmarkt. Dabei lassen sich mit energieeffizienten Bauweise sogar noch Fördermittel beantragen. Das Wohnen nach modernsten Standards und die Annehmlichkeiten eines Smarthomes finden so in Deutschland immer Anklang. Experten gehen schon jetzt davon aus, dass sich die Zahl der Smarthomes und modernen Wohnhäuser verzehnfachen könnte. Wer schon jetzt über ein Smarthome oder ein Wohnhaus im modernen Baustil mit gehobenen Ansprüchen nachdenkt, sollte sich zunächst einen Überblick von den aktuellen Möglichkeiten auf dem Immobilienmarkt verschaffen. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten des modernen und zukunftsorientierten Wohnens zur Verfügung stellt. Auf diese Weise lässt sich der Wunsch vom Traumhaus endlich erfüllen!

Glaskuppel sorgt für ein echtes Highlight

Wird ein umfassender Umbau geplant, lohnt es sich über verschiedene Maßnahmen nachzudenken, die den Wert einer Immobilie steigern können und gleichzeitig den Wohnkomfort anheben. Voll im Trend sind derzeit Glaskuppeln, die das Gesamtbild eines Wohnhauses maßgeblich prägen können. Die sehr eindrucksvollen Dachkuppeln aus Glas sorgen dafür, dass das Eigenheim täglich mit viel Sonnenlicht durchflutet wird und bietet so ein ganz besonderes Ambiente. Hier sollte man einen Blick auf das Angebot für Glaskuppeln bei Neuffer werfen. Die gläsernen Lichtkuppeln ermöglichen es ein Wohnhaus stilvoll aufzuwerten. Den ganzen Beitrag lesen: Smarthome für Hausbesitzer

Australien

Australien…ein Traumland für viele Urlauber

Australien…ein Traumland; Quelle: Visum-Australien.ch

Australien…ein Traumland; Quelle: Visum-Australien.ch

Doch wer eine Reise nach Australien plant, sollte vorab einige Dinge klären, damit die Reise auch reibungslos verläuft. Im folgenden Beitrag erfahren Sie alles, was Sie vor einer Australien Reise wissen sollten. Die beste Reisezeit für Australien liegt im Westen und Südosten zwischen Oktober und April, sowie im Norden zwischen April bis November. Da der Kontinent in zwei Klimazonen geteilt ist, sind die besten Reisezeiten leicht unterschiedlich.

Australische Städte wie Sydney, Melbourne, Brisbane, Darwin, Canberra oder Alice Springs, haben einiges zu bieten. Die besondere Atmosphäre und die wundervollen Weiten des Landes, machen einen Urlaub in Australien einzigartig.

Visum für die Reise nach Australien

Jeder Ausländer benötigt für die Reise nach Australien ein Visum. Ausgenommen sind Neuseeländer. Die Beantragung für ein Visum erfolgt entweder über ein Reisebüro oder über die australische Botschaft. Ein gültiges Visum hält fünf Jahre lang, allerdings beträgt die maximale Aufenthaltsdauer drei Monate. Das Visum kann also öfter genutzt werden. Weitere Informationen zum Visum und zur Beantragung finden Sie hier: Visum-Australien.ch.

In Australien bezahlen Sie mit australischen Dollar. Zurzeit entspricht ein australischer Dollar etwa 0,63 Euro. Es wird empfohlen vor Ort zu wechseln.

Den ganzen Beitrag lesen: Australien

Wohnraum selbst tapezieren – das ist nicht schwer!

Wohnraum selbst tapezieren – das ist nicht schwer!

Wohnraum selbst tapezieren – das ist nicht schwer!

Wohnraum selbst tapezieren – das ist nicht schwer!

Das Tapezieren mit eigener Hand kann sehr sehr viel Spaß machen. Zugegebenermaßen bedeutet es allerdings viel Eigenleistung, die eventuell ein externer Dienstleister schneller ausführen könnte. Das kann man sich jedoch auc sparen. Man müßte sich nur selbst Zeit lassen, da man es ordentlich machen möchte. Im Prinzip ist das Tapezieren nicht schwer. Die Vorbereitungen sind wichtig, um das richtige Material und auch die richtige Tapete auszuwählen. Bezüglich Tapeten zähle ich auf die Produktpalette, wie sie beispielsweise bei einem Tapetendesign aus den 70-ern angeboten wird. Dort gibt es immer genügend Auswahl an Tapeten und gute Qualität.

Vorgehen beim Tapezieren

Bevor hier auf die Ausführung eingegangen wird, kommen hier noch zusätzliche Ergänzungen zur Tapete: Man kennt eigentlich zwei wichtige Momente des Tapetenkaufs. Der erste ist zum einen der Zeitpunkt, wenn man das erste Mal in eine Wohnung einzieht. Man besitzt noch keine Möbel. Diese kauft man sich meist erst anschließend. So kann man sich die Tapete also frei aussuchen, ohne auf Farbkombination zu den Möbeln zu achten. Man suchte sich die Tapeten aus, die man für diese Wohnung ansprechend findet. Wenn dann die Möbel hinzukomen und sie einen später zu neuen Wohnungen begleiteten, muss man auf die Tapeten im Zusammenspiel mit den Möbeln näher eingehen, damit es farblich passt.
Wie erwähnt ist es nicht schwer, die Tapeten eigenständig an die Wand zu bringen. Zuvor ist sicherzustellen, dass die Wände sauber und von anderen Tapetenresten befreit sind. Der Putz sollte nicht beschädigt sein, sonst bilden sich später sichtbare Mulden. Am besten fängt der Tapezierer in einer Ecke an. Dabei sollte die Wand gewählt werden, die freistehend ist. Denn dort sollte sauber gearbeitet werden, da der Betrachter Fehler schneller sieht. Die benötigten Längen sind auszumessen und anschließend die Tapeten am besten auf einem Tapeziertisch in ausreichender Anzahl zu schneiden. Auf rechtwinkligen Schnitt ist zu achten, den der Tapezierer mit Bleistift auf der Rückseite einzeichnet. Er kann sie mit dem Tapeziermesser oder einer großen Schere sauber schneiden. Sind einige vorrätig, können sie mit einem großen Tapezierpinsel eingekleistert werden. Den ganzen Beitrag lesen: Wohnraum selbst tapezieren – das ist nicht schwer!

Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Die Terrasse im Frühjahr

Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Terrasse & Garten: Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Endlich wird es Frühling und es wird Zeit, die Terrasse auf Vordermann zu bringen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen das Draußen-Wohnzimmer erwärmen, soll es ja möglichst gemütlich sein. So wird jetzt aufgeräumt, gereinigt und repariert. Zudem ist es Zeit, falls nicht vorhanden, über eine Terrassenüberdachung nachzudenken. Dabei stellt sich immer die Frage, ob man sich ein Terrassendach selbst baut oder besser kauft? Doch im Allgemeinen ergeht es einer Terrasse nicht anders als den Menschen, die diese nutzen. Die Kälte im Winter, Regen und Eis, hinterlassen ihre Spuren. So wie am Körper die Haut austrocknet und diese reißt, platzt am Haus der Putz ab oder es entstehen Risse in Platten sowie Fliesen.

Wer sich der Arbeit dann einmal angenommen hat, sorgt schnell wieder für den gemütlichen Abend oder die Grillparty auf dem eigenen Stück Freiluftraum. Besonders vor Wetter geschützt präsentiert sich hier die Varianten mit Überdachungen der Terrasse. So startet man schon früher als andere in die Freiluftsaison. Ein umständlicher Einkauf oder Transport ist dabei nicht zwingend erforderlich, denn eine Terrassenüberdachung kann man sich liefern lassen. So lässt sich die Zeit mit Freunden oder Familie auf der Terrasse besonders genießen. Zudem schützt ein Terrassendach die Terrassenmöbel. Diese können draußen stehen bleiben.

Für jeden etwas dabei – Terrasse & Terrassendächer

Egal, über welchen Haustyp man verfügt – eine Terrassenüberdachung fügt sich nahtlos und harmonisch ein. Dabei bestimmt der Käufer die Form, Größe und Farbe ganz individuell. Heute gibt es besonders filigrane Überdachungen für Terrassen aus hochwertigen und leichten Materialien. So kommt überwiegend Aluminium zum Einsatz, das sich auf individuelle Bedürfnisse ausrichten lässt und vielfältige Möglichkeiten bietet. Wer bei seinem Terrassendach auf die Möglichkeiten einer exklusiven Wohnraumerweiterung mit einer völlig neuen Lebensqualität setzen möchte, kann optional auf Ganzglasschiebe-Elemente setzen.

Ebenso ist es bei einem Terrassenüberdach problemlos möglich, für eine passende Verschattung zu sorgen. So stellt man auf seinem Freiluftraum besonders die angenehmen Seiten des Sommers in den Vordergrund. Glasdachmarkisen, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden, lassen sich jederzeit unter- oder oberhalb der eigentlichen Überdachung der Terrasse anbringen. Dabei absorbieren diese, wenn es sich um Profiarbeit handelt, bis zu 97 Prozent der durchaus schädlichen UV-Strahlung. Dennoch fällt durch ein so gestaltetes Terrassendach immer noch viel Licht, um einen schönen Tag zu etwas Besonderem zu machen. Den ganzen Beitrag lesen: Die Terrassensaison beginnt jetzt!

Richtig auf LED Technik umstellen

Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Immer mehr Hausbesitzer greifen für die Beleuchtung des Eigenheims auf LEDs zurück. Die moderne Leuchtdioden Technik bietet im Vergleich zu herkömmlichen Beleuchtungs Systemen wie Glühbirnen oder Halogenlampen jede Menge Vorteile. Selbst gegenüber den neueren Energiesparlampen können LEDs mit einer höheren Energieeffizienz und einer längeren Lebensdauer punkten. Gerade Hausbesitzer, die sich nicht von den auf den ersten Blick etwas höheren Anschaffungskosten für LED Leuchtmittel abschrecken lassen, sondern die nachhaltige und langfristige Ziele verfolgen, kommen um eine LED Beleuchtung nicht herum.

Den benötigten Lampensockel der LED beachten

Um den Austausch herkömmlicher Leuchtmittel gegen moderne LEDs so einfach wie möglich zu machen, bieten Hersteller von LEDs passende Leuchtmittel für nahezu sämtliche handelsüblichen Lampenfassungen an. Daher gilt es, sich zu allererst auf LED Leuchtmittel mit dem passenden Lampensockel festzulegen. Am häufigsten ist dabei der E27 Schraubsockel zu finden. Der auch als Edisonsockel bezeichnete zählt zu den gängigsten Fassungen auf dem Markt und gilt als klassischer Glühbirnensockel. Andere weitverbreitete Sockelvarianten sind beispielsweise der G24 Stecksockel oder der GU4 Stiftsockel. Den ganzen Beitrag lesen: Richtig auf LED Technik umstellen