Externe Suche

Themen

Umzugscheckliste: Das sollte man beachten


Umzugscheckliste: Das sollte man beim Umzug beachten

Umzugscheckliste: Das sollte man beim Umzug beachten

Umzugscheckliste: Das sollte man beim Umzug beachten

Ein Umzug stellt natürlich immer ein großes Vorhaben dar. Damit der Einzug in das neue Heim so stressfrei und reibungslos wie möglich verläuft, ist eine gute Planung besonders wichtig.

Beispielsweise sollte bereits im Vorfeld ausgerechnet werden, wie viele Kartons für den Umzug benötigt werden und welche helfenden Hände an dem Tag selbst zur Verfügung stehen. Woran darüber hinaus gedacht werden muss, um den Umzug reibungslos über die Bühne zu bringen, zeigt der folgende Artikel.

 

Ab- und Ummelden von Verträgen

Sobald der Umzugstermin feststeht, sollte überlegt werden, welche Verträge aktuell rund um die Wohnung vorhanden sind. In der Regel ist es möglich, einige Verträge, wie etwa Internet- und Telefonverträge, mit an die neue Adresse zu nehmen. Dennoch ist der Anbieter über den anstehenden Umzug rechtzeitig in Kenntnis zu setzen. Verträge, die sich lediglich auf die aktuelle Wohnung beziehen, müssen fristgerecht gekündigt werden, damit durch diese keine vermeidbaren Kosten entstehen.

Daneben müssen sämtliche Vertragspartner und relevanten Institutionen über die neue Adresse informiert werden, wie beispielsweise Versicherungen, Banken oder Sportvereine.

 

Alte Wohnung dokumentieren

Es ist ratsam, alle eventuellen Mängel und Schäden, die in der alten Wohnung vorhanden sind, mithilfe von Fotos zu dokumentieren. Unangenehme Diskussionen mit dem Nachmieter oder dem Vermieter lassen sich so vermeiden.

Bevor die Schlüsselübergabe der alten Wohnung erfolgt, sind daneben alle relevanten Zählerstände, also Wasser, Strom und Gas, zu notieren. Auch die Abmeldung bei dem zuständigen Energieversorger darf nicht vergessen werden, falls dieser die neue Wohnung nicht weiter beliefert.

 

Umzugscheckliste: Das sollte man beim Umzug beachten

Umzugscheckliste: Das sollte man beim Umzug beachten

Neue Wohnung dokumentieren

Vor dem Einzug sollte auch in der neuen Wohnung der Zustand sorgfältig unter die Lupe genommen und mit entsprechenden Fotos dokumentiert werden. Alle Mängel müssen in dem jeweiligen Übernahmeprotokoll aufgelistet werden, um zukünftige Unstimmigkeiten zu vermeiden.

Daneben sind auch im neuen Zuhause die Zählerstände zu notieren und gegebenenfalls die Anmeldung bei dem neuen Energieversorger vorzunehmen.

 

Die Hausratversicherung

Die bestehende Hausratversicherung kann bei einem Umzug gekündigt werden. Jedoch muss diese Kündigung unbedingt rechtzeitig erfolgen – also in der Regel vier Wochen vor dem Umzugstermin.

Von dem Sonderkündigungsrecht muss allerdings nicht zwingend Gebrauch gemacht werden. In diesem Fall gilt die Versicherung auch für die neue Wohnung und den Umzug.

 

Daueraufträge kündigen

Sobald die Kosten für Wasser, Gas und Strom, sowie die Miete für die alte Wohnung letztmalig gezahlt wurden, müssen für die alte Wohnung alle bestehenden Daueraufträge gekündigt werden.

Wird dies versäumt, können sich die Doppelbelastungen im Folgemonat als äußerst ärgerlich erweisen.

 

Organisation des Umzugs

Die Organisation des eigentlichen Umzugs sollte so früh wie möglich in Angriff genommen werden. Dies umfasst beispielsweise auch die rechtzeitige Kündigung des bestehenden Mietverhältnisses und die Festlegung des genauen Umzugsdatums. Für einen Umzug gewährt der Arbeitgeber in einigen Fällen sogar Sonderurlaub.

Natürlich müssen daneben auch die gewünschten Umzugshelfer über den Termin informiert werden, falls der Umzug nicht von einer professionellen Spedition durchgeführt wird. Am Tag des Umzuges selbst sollten vor beiden Wohnungen ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen – eventuell ist es dafür nötig, eine Halteverbotszone zu beantragen. Auch muss die Verpflegung für die Umzugshelfer besorgt werden, denn mit leerem Magen trägt es sich schließlich nur halb so gut.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

* Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.