Externe Suche

Themen

Gebäude – Energieberatung : Was steckt dahinter? Vor – Ort – Beratung & BAFA Zuschuss


Gebäude – Energieberatung / Vor – Ort – Beratung

Gebäude – Energieberatung : Vor – Ort – Beratung mit oder ohne BAFA – Zuschuss

Vor Beginn einer energetischen Modernisierung des Gebäudes wird oftmals eine Energieberatung durch einen Energieberater empfohlen. Doch braucht man diese Beratung wirklich? … Und was beinhaltet eine solche Energieberatung ?

Gebäude - Energieberatung : Was steckt dahinter? Vor - Ort - Beratung & BAFA Zuschuss; Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Gebäude – Energieberatung : Was steckt dahinter? Vor – Ort – Beratung & BAFA Zuschuss; Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Vorab einige Informationen zur Energieberatung und zum Energieberater

Der Begriff „Energieberater“ ist nicht geschützt. Es gibt keine Qualifikationsanforderungen oder ähnliches. Das bedeutet: Jeder kann als sogenannter „Energieberater“ auftreten    … auch ein Verkäufer, der ein Haustürgeschäft abschließen möchte.

Qualifizierte Gebäudeenergieberater sind in so genannten Energieberaterlisten aufgeführt und müssen in den meisten Fällen zur Aufnahme in diese Liste entsprechende Qualifikationen nachweisen. Die größte und bekannteste Liste ist unter energie-effizienz-experten.de zu finden. In dieser Liste werden nicht nur Grundqualifkationen, sondern auch regelmäßige Fortbildungen und stichprobenartig sogar die Qualität der Beratungsleistungen überprüft. Zahlreiche Fördermittelgeber (beispielsweise KfW, BAFA) greifen auf diese Liste zu. Andere Recherche-Seiten sind beispielsweise www.energieberater-suche.de oder Energieberatersuche des GIH oder Energieberater des DEN. Zudem führen auch örtliche Baukammern oder Ingenieurkammern verschiedene Listen. Im Zweifelsfall sollte nach der fachlichen Qualifikation gefragt werden.

Im Rahmen einer Energieberatung kann geklärt werden, welche Maßnahmen für das Wohnhaus wirklich sinnvoll sind. Rechnet sich eine solarthermische Anlage? Muss die alte Heizungsanlage bereits ausgetauscht werden, obwohl sie ja eigentlich noch funktioniert? Sollte eher die Fassade gedämmt werden oder ist ein Fensteraustausch wichtiger? Reicht die vorhandene Dachdämmung? Welche Anforderungen sind sogar per Gesetz vorgeschrieben? In einer Energieberatung sind all diese Frage zu klären. Es sollte aufgezeigt werden, welche Maßnahme wie viel kostet und wann sich die Investition amortisiert hat? Ferner kann durch eine Energieberatung geklärt werden, welche Fördermöglichkeiten für die einzelnen Maßnahmen aktuell vorliegen. Einen Zwang zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen gibt es jedoch grundsätzlich nicht!

Wie umfangreich eine Energieberatung ist, ob ein Energieberater lediglich für eine halbe Stunde, das Haus besichtigt und einzelne verbale Empfehlungen gibt, ob ein kurzer Bericht dazu verfasst wird oder ob detaillierte Berechnungen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen integriert sind, das kann zwischen Hauseigentümer und Energieberater frei verhandelt werden.




Für umfangreiche Vor-Ort-Beratungen (inklusive Berechnungen, Bericht, Beratungsgespräch etc.) durch unabhängige Energieberater gibt es vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) Fördermöglichkeiten. Zugelassene Vor-Ort-Beratern sind zu finden unter energie-effizienz-experten.de.

Sollten nur einzelne Fragen geklärt werden, so gibt es eine weitere Möglichkeit der Energieberatung: den Detail-Check oder eventuell den Gebäude-Check der Verbraucherzentrale. Berechnungen einzelner Sanierungsvarianten erfolgen in diesem Rahmen jedoch nicht.

Zudem gibt es noch die Möglichkeit der Energieberatung zu einem einzelnen Schwerpunkt durch Berater spezialisierter Fachfirmen (Handwerker). Dies wäre beispielsweise bei Erneuerung der Heizungsanlage, Einbau einer Lüftungsanlage oder auch bei Fenstertausch denkbar. Vorteil: die Firmen können neben der Energieberatung, die empfohlenen Maßnahmen zugleich planen und umsetzen. Nachteil: eine Produkt- oder Anbieter- Unabhängigkeit ist nicht gegeben. Diese Form der Beratung empfiehlt somit meistens nur, wenn Hausbesitzer bereits sehr gut informiert sind oder sich anderweitig unabhängig informieren bzw. bereits informiert haben.

Ergänzend gibt es zahlreiche weitere Formen einer Energieberatung, die nicht zwingend vor Ort am eigenen Haus erfolgen, beispielsweise in Form einer Telefonberatung, E-Mail-Beratung oder direkt in einem Beratungsstützpunkt, wie ihn beispielsweise die Verbraucherzentralen anbieten.

Ähnliche Einträge zum Thema Energieberatung


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>