Externe Suche

Themen

Effizient Heizen

Effizient Heizen

In Zeiten ständig steigender Energiepreise stellt sich öfter die Frage: Wie kann ich wirtschaftlich und intelligent meine Wohnung beheizen?

Eisspeicher

Eisspeicher – Funktionsweise & Kosten; Bild: Maik Schwertle / pixelio.de

Eisspeicher sind in den letzten Jahren immer häufiger zum Einsatz gekommen. Was versteht man unter einem Eisspeicher? Wie funktioniert er? Was kostet er?

Wasseruhr

Wasseruhr

Eine Wasseruhr, die zu groß dimensioniert ist, kann für Hausbesitzer und Mieter teuer werden. Was hat es damit auf sich?

Fußbodenheizung

Fußbodenheizung

Viele Hausbesitzer verfügen über eine elektrische Fußbodenheizung oder überlegen, ob man sich diese nachträglich einbauen lassen sollte. Doch was verbraucht eine solche Fußbodenheizung an Energie?

Brennstoffzelle

Brennstoffzelle

Wie funktioniert eine Heizung mit Brennstoffzelle? Welche Kosten sind zu erwarten?

Brennwertkessel

Brennwertkessel

Wie effizient ist ein Brennwertkessel ?
Vergleich der Nutzungsgrade und Jahresverluste bei Niedertemperatur- und Brennwerttechnik

Heizöltank

Heizöltank

Informationen zum Heizöltank für die Ölheizung – Vorschriften, Wartung und Kauf

Kaufvertrag

Kaufvertrag

Egal, ob es sich um den Kaufvertrag für ein Auto oder einen anderen mobilen Gegenstand handelt, viele Geschäfte sollten mit einem gültigen Vertrag „besiegelt“ werden.

Infrarotheizung

Infrarotheizung

Vorteile und Nachteile einer Infrarotheizung. Ein Beispiel für eine moderne und effiziente Infrarotheizung ist eine Infrarot Hybridheizung.

Richtig auf LED Technik umstellen


Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Was ist bei der Auswahl von LED Leuchtmitteln zu beachten?

Immer mehr Hausbesitzer greifen für die Beleuchtung des Eigenheims auf LEDs zurück. Die moderne Leuchtdioden Technik bietet im Vergleich zu herkömmlichen Beleuchtungs Systemen wie Glühbirnen oder Halogenlampen jede Menge Vorteile. Selbst gegenüber den neueren Energiesparlampen können LEDs mit einer höheren Energieeffizienz und einer längeren Lebensdauer punkten. Gerade Hausbesitzer, die sich nicht von den auf den ersten Blick etwas höheren Anschaffungskosten für LED Leuchtmittel abschrecken lassen, sondern die nachhaltige und langfristige Ziele verfolgen, kommen um eine LED Beleuchtung nicht herum.

Den benötigten Lampensockel der LED beachten

Um den Austausch herkömmlicher Leuchtmittel gegen moderne LEDs so einfach wie möglich zu machen, bieten Hersteller von LEDs passende Leuchtmittel für nahezu sämtliche handelsüblichen Lampenfassungen an. Daher gilt es, sich zu allererst auf LED Leuchtmittel mit dem passenden Lampensockel festzulegen. Am häufigsten ist dabei der E27 Schraubsockel zu finden. Der auch als Edisonsockel bezeichnete zählt zu den gängigsten Fassungen auf dem Markt und gilt als klassischer Glühbirnensockel. Andere weitverbreitete Sockelvarianten sind beispielsweise der G24 Stecksockel oder der GU4 Stiftsockel.

Die richtige Helligkeit bei LEDs wählen

Hat man den passenden Lampensockel herausgefunden, dann sollte man sich Gedanken zur richtigen Helligkeit machen. Da moderne LEDs aufgrund der exzellenten Energieeffizienz nur einen Bruchteil der Energie benötigen, als es bei herkömmlichen Leuchtmitteln der Fall ist, kann man sich in Bezug auf die Helligkeit nicht ausschließlich auf die sehr geringe, auf dem Leuchtmittel angegebene Watt Zahl verlassen. Stattdessen misst man Helligkeit bei LEDs am besten am Lumen Wert. Eine 40 Watt Glühbirne liefert in etwa 500 Lumen. Diese 500 Lumen können von einer LED mit ungefähr 8 Watt erzeugt werden. Eine 80 Watt Glühbirne liefert in etwa 1000 Lumen. Um 1000 Lumen zu erzeugen reicht eine LED mit ungefähr 12 Watt aus. Die richtige Helligkeit wählt man bei LEDs dementsprechend anhand des Lumen Wertes.

Die passende Farbtemperatur der LED wählen

LED Leuchtmittel, die man in spezialisierten Onlineshops wie gluehbirne.de findet, können Licht mit unterschiedlicher Farbtemperatur erzeugen. Diese sollte man am besten mit dem Einsatzort bzw. Einsatzzweck der LED abstimmen. LED Leuchtmittel mit einer Farbtemperatur von unter 3000 Kelvin liefern ein warmweißes Licht, das sich am besten für das Schlafzimmer oder Wohnzimmer eignet, da es eine heimelige und entspannte Lichtatmosphäre erzeugt. Neutralweißes oder gar kaltweises Licht mit einer Farbtemperatur ab 4000 Kelvin ist hingegen deutlich heller und konzentrationsfördernder, sodass es sich vor allem für Bad, Küche oder Arbeitszimmer eignet.

Weitere Beiträge zum Thema: LED & Energieeffizienz


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>