Externe Suche

Themen

Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten


Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Diese 5 Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Diese Werkzeuge erleichtern die Heimwerkerarbeiten

Drehmomentschlüssel für die Hobbywerkstatt

Der Drehmomentschlüssel ist eines der elementarsten Werkzeuge, das im Werkzeugkoffer nicht fehlen darf. Dieser kommt beim Anziehen von Schrauben und Muttern aller Art zum Einsatz. Bei Reparaturen im Haus sorgt der Drehmomentschlüssel dafür, dass das zusammen gebaute Mobiliar auch wirklich hält. Das typische Knackgeräusch ist der Indikator dafür, dass die Schrauben und Muttern fest genug sitzen und sich nicht mehr von allein lösen können. Auch dann nicht, wenn zum Beispiel ein Schrank nach dem Zusammenbau noch einige Male im Zuge einer Umräumaktion seinen Platz wechselt. Es gibt Drehmomentschlüssel in verschiedenen Größen, von verschiedenen Herstellern oder auch mit bzw. ohne Umschaltknarre. Eine große Auswahl an Drehmomentschlüsseln ist hier bei Contorion zu finden.

Empfehlenswert für die hauseigene Hobbywerkstatt sind zwei Drehmomentschlüssel. Ein kleiner mit einem geringeren Drehmoment eignet sich hervorragend für Arbeiten im Haus, wie zum Beispiel beim Aufbau von Möbeln. Ein größeres Modell mit hohem Drehmoment kommt überwiegend im Außenbereich zum Einsatz. Dazu gehören unter anderem der Wechsel von Autoreifen oder der Zusammenbau eines Gartenhäuschens.

Perfekt ausgerüstet mit dem Akkuschrauber

Dieser kleine Helfer ist aus dem Heimwerkerkoffer gar nicht mehr wegzudenken! Dank der verschiedenen Bitaufsätze, die einfach vorn im Akkuschrauber eingesetzt und festgedreht werden, gelingen sämtliche Zusammenbauten im Nu. Dazu ist kein lästiges von Hand drehen mit verschiedenen Schraubendrehern mehr nötig. Ein kurzes Betätigen des Powerschalters am Akkuschrauber, und schon stehen Regale, Schränke, Möbel und Co.

Der Klassiker in der Hobbywerkstatt: Der Hammer

Ob Bilder aufgehangen oder Rückwände an Schränken befestigt werden wollen – hier ist der Hammer unverzichtbar! Für leichte Arbeiten reicht ein kleiner, einfacher Hammer völlig aus, bei größeren Aufgaben empfiehlt sich besonders ein Modell, an dessen einem Ende ein Nagelzieher ist. Dieser ist vor allem bei Projekten praktisch, bei denen genaues Arbeiten gefragt ist. Wenn da ein Nagel nicht präzise gesetzt wurde, kann er mit dem Nagelzieher mühelos wieder aus dem Untergrund gezogen und neu gesetzt werden.

Gerades Arbeiten mit der Wasserwaage

Die Küchenschränke für die Arbeitsplatte bündig auszurichten gelingt am besten mit der Wasserwaage. Die kleine Luftblase in der Mitte (der Libelle) umgeben von Flüssigkeit zeigt genau an, wann das Mobiliar im richtigen Winkel steht oder hängt. Besonders praktisch für das Aufhängen sind Modelle mit flexiblen Reglern, die auf der Wasserwaage hin und her geschoben werden können. Auf diese Weise können Abstände zwischen Wandhalterungen oder einzelnen Rahmen genau und gleichzeitig auch gerade abgesteckt werden. Die besten Wasserwaagen sind hier zu vergleichen: Wasserwaagentest 2019.

Zangen für den Hobbyhandwerker

Es kommt immer wieder vor, dass in den eigenen vier Wänden Elektrogeräte wie Waschmaschine oder Spülmaschine getauscht werden müssen, oder ein altes Rohr de- und dafür ein neues drauf montiert werden muss. Für solche Arbeiten eignen sich Wasserpumpenzangen, denn ihr Kopf lässt sich genau auf die Größe des Rohrs anpassen und hat einen wesentlichen höheren Griff als es von Hand möglich wäre. Auf- und abschrauben von Verbindungsstücken an Rohren gelingen durch das Hebelprinzip ohne großen Kraftaufwand.


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>