Externe Suche

Themen

Umzug in ein neues Zuhause


Umzug in ein neues Zuhause

Steht ein Umzug an, dann stellt dieser oft den Beginn eines neuen Lebensabschnittes dar. Sich nach vielen Jahren von seinem alten Lebensraum zu trennen und gar in eine fremde Stadt zu ziehen, will gut vorbereitet und organisiert sein.

Umzug in ein neues Zuhause; Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Umzug in ein neues Zuhause; Foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de

Wohin soll die Reise gehen?

Damit ein Umzug überhaupt im Detail geplant werden kann, muss zunächst eine neue Bleibe gefunden werden. Dies stellt sich insbesondere dann als leichter gesagt denn getan dar, wenn es einen aus beruflichen oder privaten Gründen in eine Großstadt verschlägt. Metropolen wie Hamburg, Berlin oder Köln sind nicht gerade für ihren großzügig zur Verfügung stehenden Wohnraum und ihre geringen Mieten bekannt. Darum kann es keinesfalls schaden, sich rechtzeitig im Vorfeld über die jeweiligen Eigenarten der bevorzugten Stadt zu informieren, Wohn- und Problemviertel auszumachen und Mietniveaus verschiedener Bezirke zu vergleichen. Beispielsweise sind in Köln Immobilien auf der rechten Rheinseite signifikant preiswerter als auf der linken Seite mit City, Dom und Stadion.

 

Den Umzug planen

Ist eine geeignete Wohnung gefunden, dann kann die Umzugsplanung konkretere Züge annehmen und in die spannende Phase gehen. Einen Umzug mit einem Umzugsunternehmen zu bewerkstelligen, dürfte die komfortabelste Möglichkeit sein, den Haushalt von A nach B zu befördern. Die Umzugsfirma kann die „stressigsten“ Aufgaben abnehmen und selbst kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das mühselige Verladen und Transportieren der Möbel wird erfahrenen Händen übergeben. Mit einem Umzug in Eigenregie mag man vielleicht ein bisschen Geld sparen, doch dafür sieht man sich einer Menge Hektik und Verantwortung ausgesetzt, ist dazu noch auf zuverlässige Helfer angewiesen, die kräftig mit anpacken.

 

Ein Umzugsunternehmen online engagieren

Um den besten Preis bei einem Umzugsunternehmen herauszuholen, empfehlen sich die Suche und der Vergleich im Internet. Bei verschiedenen Onlineportalen kann man sich Kostenvoranschläge einholen oder sogar seinen Umzug an diejenige Firma versteigern, die den geringsten Preis verlangt. Dafür, dass es sich dabei auch um ein ernst gemeintes Angebot eines seriösen Spediteurs handelt, garantieren Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte.

 

Das Drumherum beim Umzug nicht vergessen

Im Rahmen eines Umzugs fallen allerdings noch weitaus mehr Erledigungen an als nur das Engagieren eines Möbeltransports. Damit beispielsweise der Umzugswagen garantiert während des Umzugs vor der Haustür stehen darf (und nicht erst 2 Straßen weiter), muss der Parkplatz vor dem Haus frei sein. Dies wird in der Regel mit einem speziell hierfür verhängten Halteverbot abgesichert. Weitere Informationen zu behördlichen Genehmigungen und zu den Kosten findet man unter www.platzda.de.

Ferner sollte man sich bereits im Vorfeld bei Versorgern und Dienstleistern ab- beziehungsweise ummelden, um auch in der neuen Bleibe schnellstmöglich einen Internetanschluss sein Eigen nennen zu können und morgens die Zeitung im Briefkasten zu haben. Nach dem Umzug muss der erste Weg zum Ortsamt führen, wo man sich ordnungsgemäß auf seine neue Anschrift ummeldet und diese auch auf dem Ausweis vermerken lässt. Vergessen Sie nicht, spätestens jetzt auch die Versicherungen sowie Bank und Arbeitgeber von der neuen Adresse in Kenntnis zu setzen. Ist der Umzug vollendet und auch der letzte Karton geleert und im Keller verstaut worden, dann ist es nicht unüblich, Angehörige und Freunde zu einer Einweihungsfeier in den neuen Wohnraum einzuladen.

 

Weitere Beiträge zum Thema Umzug & Wohnen:


Kommentar

Die Datenschutzbedingungen werden akzeptiert.

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>