Externe Suche

Themen

Fliesen richtig verlegen


Fliesen legen

Fliesen legen; Bild: Petra Bork / pixelio.de

Fliesen legen; Bild: Petra Bork / pixelio.de

Viele Hobby-Heimwerker, die sich im Toom-Baumarkt unterhalten, haben es schon versucht – Fliesen zu verlegen. Wer sein Heim selbst neu gestaltet, findet meist als Heimwerker Spaß an der Arbeit. Unser Ratgeber liefert Ihnen Tipps rund um Fliesen verlegen.

Welcher Baumarkt ist der Richtige?

Zunächst einmal geht es darum, die richtigen Fliesen auszusuchen. Es ist ein erheblicher Unterschied, ob Sie Bodenfliesen, glänzende Badezimmerfliesen oder Wandfliesen verlegen möchten. Egal, ob Sie in Baumärkten wie Obi, Toom, Baustoff Union oder Hornbach aufsuchen – kaufen Sie die für sich richtigen Fliesen nicht in zu geringer Menge. Schließlich gibt es immer Fliesen-Verschnitt.

Bei Toom – steht Ihnen ein großes Angebot zur Verfügung

Im Toom Baumarkt finden Sie Wand- und Bodenfliesen in matter oder glänzender Form. Wichtig ist eines: Kaufen Sie alle Utensilien im Baumarkt, die Sie dafür brauchen. Dazu gehören die richtigen Fliesen ebenso wie Haftprimer, Mörtel und das richtige Werkzeug.

Welches Werkzeug brauchen Sie zum Fliesen verlegen?

Zunächst einmal sollte sich der Heimwerker mit Wasserwaage, Zollstock, Richtlatte, Pinsel, Spachtel, Fliesenkneifzange und Fliesenschneidegerät ausstatten. In Sachen Fliesen und Haftprimer sollte sich der Handwerker im Vorfeld genau überlegen, welche Fläche mit welcher Menge an Fliesen-Platten verlegt werden soll. Außerdem ist es ein Unterschied, ob die Wand- oder Bodenfliesen diagonal oder gerade verlegt werden.

Die richtige Vorbereitung des Untergrundes und die Grundierung

Zunächst einmal müssen alte Fliesen entfernt werden und der Untergrund vorbereitet werden: Er muss sauber, staubfrei, eben, trocken und tragfähig sein. Wie können Sie Unebenheiten sehr gut ausgleichen? Hier verwenden Sie die Bodenausgleichsmasse. Fliesen auf Fliesen zu verlegen ist nicht empfehlenswert.

Zuschnitt der Fliesen – leicht gemacht?

Nun müssen die Fliesen mit dem Fliesenschneidegerät vorbereitet werden. Mit diesem Gerät ritzten Sie die Fliesen auf der Oberseite an, danach werden sie über der Kante gebrochen. Für runde Zuschnitt-Stellen verwenden Sie die Fliesenkneifzange (Papageienschnabel). Danach vermessen Sie die zu verlegende Fläche.

Verlegetechniken

Sie sollten sich überlegen, ob die Fliesen rechtwinklig oder diagonal verlegt werden sollen. Eine im Vorfeld gespannte Richtschnur sorgt für gute Orientierung bei der rechtwinkligen Verlegung.

Zur diagonalen Verlegung: Bitte ermitteln Sie mit einem Winkeleisen den 45-Grad-Winkel für eines der vier Rechtecke im Raum. Hier können Sie entlang dieser 45-Grad-Achse legst die erste Fliesenbahn diagonal verlegen und dann so weiterarbeiten.

Der richtige Kleber

Den Untergrund stellt natürlich der richtige Kleber dar. Hier empfehlen wir anmachfertigen Fliesenkleber oder Flexkleber. Der Kleber und richtige Mörtel muss genau zum Fliesen-Material (zum Beispiel Naturstein) passen.

Wandfliesen richtig verlegen

Vom Mittelpunkt der Wand aus können Sie mit dem Fliesenlegen starten. Den richtigen Abstand können Sie mit Fliesenkreuzen messen. Danach werden mit einer leichten Drehbewegung die Fliesen in das Kleberbett gedrückt. Nun können Sie nach unten nach oben weiterarbeiten.
Mit einer verwendeten Richtlatte verrutschen die Fliesen nicht nach unten. Bei Außenecken bitte immer mit ganzen Fliesen auslegen. Vergewissern Sie sich von Zeit zu Zeit mit Hilfe der Fliesenkreuze, dass die Lage stets waagerecht ist.
Erst am Ende des Verlegens bringen Sie die Sockelleiste an.

Verfugen, Säubern und Polieren

Wenn alle Fliesen haften und getrocknet sind, können Sie mit der richtigen Fugen-Massen, die auf den Kleber abgestimmt ist, die Fliesen verfugen. Nachdem die Masse getrocknet ist, säubern und polieren Sie die Fliesen-Fläche.

Fazit

Fliesen verlegen macht Spaß und erfüllt den Heimwerker mit Stolz!


Kommentar

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>